Weihnachtsbaum aus Lichtenrade: Am 23. November öffnen die ersten Weihnachtsmärkte

Drei Tonnen brachte die Fichte auf den Tieflader, der den Weihnachtsbaum zum Breitscheidplatz bringen sollte. (Foto: Patricia Kurowski)

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Weihnachtsbaum für die City-West kommt in diesem Jahr aus Lichtenrade. 45 Jahre lang stand der Baum im Vorgarten.

Am 23. November beginnt in der City-West wieder die Weihnachtszeit. Der 32. Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche mit Tannenbaum, Gourmetrestaurant und Kinderbacken wird eröffnet.

Die Berliner und ihre Gäste können sich auch in diesem Jahr auf das dazugehörige Flair freuen. Dazu gehört die Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm, ein weihnachtlich dekoriertes Europa-Center und natürlich Berlins berühmtester Weihnachtsbaum auf dem Breitscheidplatz.

Dieser Weihnachtsbaum kommt in diesem Jahr aus Lichtenrade. Vor 45 Jahren hatte Familie Peth den Baum in ihrem Garten angepflanzt. Nun war die Fichte mit ihren 23 Metern der Familie zu groß geworden. Am 11. November kletterte Baumfäller Andreas Schwalbach in die 23 Meter hohe Fichte, um den Kran zu befestigen. Drei Tonnen brachte die Fichte auf den Tieflader, der den Weihnachtsbaum zum Breitscheidplatz bringen sollte.

Die Fichte dient übrigens schon das zweite Mal als Weihnachtsbaum: Vor 45 Jahren hatte die Familie den Baum nach der Weihnachtszeit als Topfpflanze auf der Straße gefunden. Die BSR sollte den Baum abholen. Familie Peth hatte Mitleid mit der kleinen Fichte. Sie nahm ihn mit und pflanzte ihn in den Vorgarten.

Illuminiert und geschmückt wird die „Breitscheid-Fichte“ auch in diesem Jahr von Lichtdesigner Andreas Boehlke, der bereits verraten hat, dass die Farben Blau und Silber dominieren werden.

Ebenfalls am 23. November öffnet der Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg seine Pforten. KT

Alle Adventsbasar und Weihnachtsmärkte finden sich auf www.weihnachteninberlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.