Hertha 06 nur 2:2 gegen den Letzten

Charlottenburg. Die Mannschaft von Trainer Frank Harzheim ist am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen Oberliga-Schlusslicht 1. FC Frankfurt nicht über ein enttäuschendes 2:2 (1:1)-Unentschieden hinausgekommen. Dabei hatte es für die Charlottenburger so gut begonnen, schon nach zwei Minuten brachte Cakir die Hausherren 1:0 in Führung. „Das frühe Tor hat uns nicht gut getan“, sagte Harzheim nach der Partie. Fortan fühlte sich seine Elf zu sicher, Frankfurts Huwe bestrafte dies mit dem 1:1-Ausgleich. Erneut Huwe zeichnete auch für das 1:2 in der 63. Minute verantwortlich. Die Freude über ihre Führung währte für die Gäste allerdings nur zwei Minuten, ehe der eingewechselte Habibli den 2:2-Endstand herstellte.

Nächstes Spiel: Sonntag bei Grün-Weiss Brieselang (15 Uhr, Fichte-Sportplatz).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.