Tanzturnier "Blaues Band der Spree" über Ostern

Auch Simone Segatori und Annette Sudol haben sich beim "Blauen Band der Spree" angesagt. (Foto: Eva Maria Sangmeister)

Siemensstadt. Rund 3000-mal werden vom 18. bis 21. April im Sport Centrum Siemensstadt Turniertanzpaare aus Deutschland und Europa an den Start gehen, um auf den 50 Tanzturnieren beim "Blauen Band der Spree" in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen zu tanzen.

Für Tanzsportbegeisterte und diejenigen, die gern mal Turnierluft schnuppern wollen, bieten die vier Tage ein breites Leistungsspektrum, von Anfängern bis hin zu den besten Paaren weltweit. Highlights sind die drei Weltranglistenturniere am Karfreitag, Ostersonnabend und Ostersonntag.

Wer Weltmeister live auf der Fläche sehen möchte, der sollte sich den Freitag vormerken. Die Weltmeister in der Kür und Zweitplatzierten bei der Weltmeisterschaft in den Standardtänzen, Simone Segatori und Annette Sudol, werden nach drei Jahren Pause vom Blauen Band beim Weltranglistenturnier an den Start gehen.

Das Tanzturnier um das "Blaue Band der Spree" findet im Sport Centrum Siemensstadt, Buolstraße 14, statt. Beginn ist am Freitag, 18. April, um 9 Uhr. Die Tageskarte (ab 9 Uhr bis Ende der Tagesveranstaltung) kostet 10 Euro, (15 Euro Tischplätze), acht Euro ermäßigt; die Abendveranstaltung (Freitag und Sonntag ab 20 Uhr, Sonnabend ab 16 Uhr) kostet zwölf, ermäßigt zehn Euro (Stehplätze), 25 Euro Tischplätze. Das Kombiticket gültig für einen Tag kostet 35 Euro. Bestellungen sind möglich über www.ticketmaster.de. Weitere Informationen gibt es auf www.blauesband-berlin.de.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.