Grüne wollen Parkplätze umwandeln

Friedrichshain-Kreuzberg. An zehn Stellen im Bezirk sollen aus Parkplätzen Fahrradabstellflächen werden. Das fordert ein Antrag der Fraktion Bündnis 90/Grüne in der BVV.

Begründet wird der Vorstoß mit dem weiter zunehmenden Radverkehr. Er führe dazu, dass viele Räder auf Gehwegen abgestellt und damit zu einem Hindernis für die Fußgänger werden. Es sei aber nicht einzusehen, dass etwa das Aufstellen weiterer Fahrradbügel zwangsläufig auf Kosten der Passanten geht, finden die Grünen.

Eher sollten die Stellflächen für Autos eingeschränkt werden. Der Antrag nennt bereits konkrete Orte, an denen das passieren könnte. In Friedrichshain stehen der Boxhagener-, Annemirl-Bauer- und Schleidenplatz auf der Wunschliste, außerdem die Simon-Dach- und die Revaler Straße vor dem RAW-Gelände. Für Kreuzberg werden die Oranien-, Graefe-, Bergmann-, Prinzessinnen- und Falckensteinstraße genannt. Umgewandelt werden sollen Parkplätze an Kreuzungen, aber auch entlang der Straßen.

Der Antrag wird wahrscheinlich nach der Sommerpause in der BVV, beziehungsweise den zuständigen Ausschüssen behandelt.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.