Projekt für Menschen ab 55

Gesundbrunnen. Der Verein Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand will im Quartiersmanagementgebiet (QM) Soldiner Kiez ein Netzwerk für Menschen ab 55 Jahre aufbauen.

Dorothea Reinhardt, Chefin des Vereins Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand, will im Auftrag des QM ältere Menschen im Kiez dazu bewegen, gemeinsam etwas zu unternehmen anstatt allein Zuhause zu sitzen. Durch das Netzwerk könnten sich Gleichgesinnte finden und gemeinsam ihren Hobbys nachgehen, handwerken, musizieren oder einfach nur miteinander reden. Was sich die Bewohner ab 55 Jahren so wünschen und welche Ideen sie haben, soll auf einer ersten Auftaktveranstaltung am 12. Mai, 16 bis 17.30 Uhr, in der Nachbarschaftsetage der Fabrik Osloer Straße besprochen werden. Das QM hat über 3000 Einladungen an ältere Menschen im Kiez Osloer und Soldiner Straße verschickt. Die Ergebnisse des Workshops sollen in konkrete Projekte münden.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.