Höchste Zeit: Sanierung des Roten Schulhofs beantragt

Berlin: Moabiter Grundschule |

Moabit. Der sogenannte Rote Schulhof, der Schulsportplatz der Moabiter Grundschule, ist seit Jahren in marodem Zustand. In ihrer letzten Sitzung dieser Wahlperiode hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Abhilfe beschlossen.

An manchen Stellen machen Baumwurzeln den Platz zum Sturzacker. Nach Starkregen ist die Sportfläche so gut wie nicht zu benutzen. Schüler stürzen und verletzen sich. So geht es schon seit Jahren. Eine Sanierung ist überfällig. Zwar gab es in der Vergangenheit zahlreiche Initiativen von Eltern. Sie konnten jedoch nichts erreichen.

Gefahr sei in Verzug, Bausubstanz gehe verloren, ein längeres Abwarten verteuere nur die Sanierung, heißt es in einem Antrag, den die CDU-Fraktion in die BVV eingebracht hatte und der von dem Gremium angenommen worden ist.

Darin wird das Bezirksamt – für Schulanlagen ist die Bezirksstadträtin Sabine Smentek (SPD) zuständig – „ersucht“, erst einmal die Kosten zu ermitteln, die derzeit für eine Sanierung des Schulsportplatzes an der Paulstraße anfielen.

Sobald diese Kosten bekannt sind, soll das Bezirksamt noch in dieser Wahlperiode, also bis zum Frühherbst, die erforderlichen Schritte für eine Instandsetzung auf den Weg bringen. Das heißt, die Sanierung wird als dringliche Maßnahme für das Schulanlagensanierungsprogramm 2017 angemeldet. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.