Kunstvolles Schlagzeug: Klassik in Spandau lädt DoubleBeats ein

Gründeten 2012 DoubleBeats: Ni Fan und Lukas Böhm. (Foto: Klassik in Spandau)
Berlin: Zitadelle Spandau |

Haselhorst. In der Reihe "Das besondere Konzert" präsentiert der Verein Klassik in Spandau am 23. Mai um 19.30 Uhr das Percussion-Duo DoubleBeats im Gotischen Saal der Zitadelle.

Ni Fan und Lukas Böhm gründeten das Ensemble im Jahre 2012 während ihres Studiums an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Schon jetzt zählen sie zu den international erfolgreichsten Schlagzeugensembles.

DoubleBeats beschäftigt sich sowohl mit alter als auch mit zeitgenössischer Musik. Ihr Repertoire reicht von Bach über Piazzolla bis hin zu Bartok und beinhaltet zahlreiche Adaptionen sowie Auftragskompositionen auf traditionellem wie auch modernem Instrumentarium. Bei ihrem Spandauer Konzert präsentieren sie die ganze Bandbreite ihres Könnens und spielen unter anderem Werke von Maurice Ravel, Matthias Schmidt und Tomer Yariv.

Als Stipendiaten des von Sir Yehudi Menuhin gegründeten Vereins Live Music Now und in Zusammenarbeit mit der Education-Abteilung der Berliner Philharmoniker engagieren sich die Musiker außerdem für Kinder- und Jugendprojekte mit meist integrativem Charakter.

Ihr nationales Debüt gab DoubleBeats mit dem Goldrush-Concerto von Jacob ter Veldhuis für zwei Schlagzeugsolisten und Orchester unter der Leitung von Sean Edwards im Konzerthaus Berlin, international debütierten sie bei der International Percussion Ensemble Week in Kroatien.

Karten kosten 16, ermäßigt neun Euro. Vorverkauf unter 311 60 43 34 oder karten@klassik-in-spandau.de sowie montags bis sonnabends von 10 bis 18 Uhr im Gotischen Haus, Breite Straße 32.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.