Wirtschaftshof schüttet Füllhorn aus: Gewinne aus der Stiftung verteilt

Gabriele Fliegel, Bürgermeister Helmut Kleebank und Kulturstadtrat Gerhard Hanke bei der Spendenübergabe. (Foto: Wirtschaftshof Spandau)
Berlin: Markt Spandau |

Spandau. Eine angenehme Aufgabe nahmen Gabriele Fliegel, Vorsitzende der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau, Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) am 26. Juni wahr. Auf dem Markt übergaben sie insgesamt 1000 Euro aus den Gewinnen der Stiftung des Wirtschaftshofs an Spandauer Einrichtungen.

Über die Spenden konnten sich in diesem Jahr fünf Einrichtungen in der Havelstadt freuen. 600 Euro erhielt das Kunstamt Spandau für die „Aktion Bilderpate“ zur Restaurierung historischer Gemälde. Jeweils 100 Euro gingen an die Staakener Zeppelin Grundschule, Heidebergplan 3-4, für ihr Tanztheaterprojekt „100 Jahre Zeppelin Grundschule“ und an den „SC Staaken, 1919“. Der Sportverein an der Eichholzbahn 114 fördert damit die Reise der Cheerleader-Abteilung zur Weltmeisterschaft nach Orlando.

Der „Ruder Union Arkona Berlin 1879“ an der Scharfen Lanke 71-73 in der Wilhelmstadt erhielt ebenfalls 100 Euro für die Jugendförderung. Mit dem gleichen Betrag unterstützt der Wirtschaftshof die Kinder-Leichtathletik im „Verein für Volkssport Spandau 1922“ an der Wichernstraße 55.

Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.