Neubau der Hennigsdorfer Straße: Sorge um sichere Schulwege während der Umleitung

Schon im März könnte es mit einer der größten Straßenbaumaßnahmen im Bezirk losgehen: Bis ins Jahr 2021 wird die Hennigsdorfer Straße neu gebaut.

Selten war der Saal der Bezirksverordneten im Rathaus so voll wie am 19. Februar. Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) hatte zur Informationsveranstaltung über die Veränderungen der Hennigsdorfer Straße geladen, und es kamen viele Anwohner.

Zu den Fakten: Die Straße wird auf 1835 Metern „grundhaft“ neu gebaut. Das schlägt im Bezirk mit 3,75 Millionen Euro zu Buche. Die gleiche Summe stecken die Berliner Wasserbetriebe in die Erneuerung ihres Netzes. Ist alles fertig, kann Heiligensee mit einer verkehrlichen Besonderheit punkten: Am südlichen Ende gibt es dann den ersten Kreisverkehr im Land Berlin.

Anwohner sind wegen der Schulwege besorgt

Bis es in drei Jahren so weit ist, kommt auf die Heiligenseer einiges an Veränderungen zu. Zwar bleibt die Hennigsdorfer Straße während der Arbeiten in jeweils eine Richtung geöffnet, in die andere Richtung geht es dann aber über Schulzendorfer Straße und Ruppiner Chaussee. Eine Aussicht, die vielen Anwohnern Sorge bereitet: Die umgeleiteten Verkehrsströme kreuzen Schulwege. Schon jetzt bildeten sich auf den schlecht befestigten Rändern bei Regen große Pfützen. Kinder kämen nur trockenen Fußes zur Schule, wenn sie auf der Straße gehen oder Radeln. Das Problem für die Planer: Auch andere Umwege kreuzen Schulwege.

Auch ein anderes Problem beschäftigt die Anwohner. Ist die Straße inklusive Schutzstreifen für Radfahrer erst einmal fertig, könnte sie mit ihrer geraden Strecke Autofahrer zum Rasen verleiten. Hier gibt es Wünsche nach Veränderungen, den Verkehrsfluss zu verlangsamen. Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt hat jedenfalls zugesagt, mit den Planern über die Anmerkungen der Anwohner nachzudenken.

Dort, wo Grundstückzufahrten neu gebaut werden, bekommen die Eigentümer nach Ende der Bauarbeiten eine Rechnung – aber nur die Bereiche der Zufahrt, nicht für den Gehweg.

Pläne zum Umbau der Hennigsdorfer Straße sind einsehbar unter http://asurl.de/13qs
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.