Katrin Schultze-Berndt

Beiträge zum Thema Katrin Schultze-Berndt

Leute
Christa Nagel (rechts) zusammen mit CDU-Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt.

Würdigung für Christa Nagel

Reinickendorf. Für ihr 30-jähriges engagiertes Wirken als Vorsitzende des Beirats für dezentrale Kulturarbeit wurde Christa Nagel (rechts, zusammen mit Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt, CDU) mit einer Humboldt-Sonderprägung der Staatlichen Münze ausgezeichnet. Christa Nagel beriet die Künstlerinnen und Künstler in dieser Zeit beim Stellen der Anträge und dem Durchführen ihrer Veranstaltungen. Sie half damit, dass Kulturprojekte in einer Gesamthöhe von rund 400 000 Euro gefördert wurden....

  • Reinickendorf
  • 11.10.21
  • 11× gelesen
Verkehr

Bauarbeiten auf der Berliner Straße

Tegel. Die Berliner Straße erhält in den Herbstferien, vom 11. bis 23. Oktober, zwischen der Hausnummer 12 und der Veitstraße einen neuen Asphaltbelag. Die Kosten für die rund 700 Quadratmeter große Fläche betragen rund 44 500 Euro und werden laut Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt aus dem Straßensanierungsprogramm 2021 finanziert. tf

  • Tegel
  • 07.10.21
  • 24× gelesen
Verkehr

Straßenbau vorfristig beendet

Hermsdorf. Die Burgfrauenstraße hat im Bereich Hohefeldstraße bis Berliner Straße eine neue Fahrbahndecke bekommen. Außerdem wurden die Übergänge für Fußgänger verbessert und die Bushaltestellen barrierefrei gestaltet. Die Bauabnahme erfolgte am 21. September und damit drei Monate früher als eigentlich geplant, erklärte Stadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). Zu verdanken sei dies der guten Zusammenarbeit der beauftragten Firma, der Senatsverkehrsverwaltung, der BVG, den Wasserbetrieben und...

  • Hermsdorf
  • 27.09.21
  • 16× gelesen
Leute
Berbé Schmidt zusammen mit Bürgermeister Frank Balzer (CDU) bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes im Jahr 2016.

Reinickendorf sagt Gedenkfeier kurzfristig ab
Erinnerung an die Tänzerin Berbé Schmidt wurde in den Herbst verlegt

Im Dezember 2020 ist die Tänzerin Berbé Schmidt im Alter von 79 Jahren gestorben. Sie war eine wichtige Akteurin im Reinickendorfer Kultur- und Sozialleben. Deshalb sollte ihr zu Ehren am 17. August eine Gedenkfeier stattfinden. Schmidts Karriere begann 1945, als sie Mitglied der Kinderrevue im Friedrichstradtpalast wurde und das sechs Jahre blieb. 2005 feierte sie dort auch ihr 60-jähriges Bühnenjubiläum und wurde später Ehrenmitglied des Hauses. Ihre nächste Station war die Staatsoper. 1958...

  • Reinickendorf
  • 01.09.21
  • 135× gelesen
Verkehr
Demo für Pop-Up-Radwege am 11. Juni.

Pop-Up und weitere Radwege
Streit um die Entwicklung der Fahrradinfrastruktur in Reinickendorf

Reinickendorf sei beim Aufbau einer Fahrradinfrastruktur das Schlusslicht in Berlin, klagen Bürgerinitiativen, der ADFC oder Changing Cities. Unter den Parteien sehen das vor allem Grüne und Linke auch so. Der Ausbau von Fahrradwegen löse nicht die Verkehrsprobleme und der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs bringe die Mobilitätswende schneller voran: diese Meinung vertritt Verkehrsstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) und weiß ihre Partei hinter sich. Der Bezirk sei auch nicht untätig...

  • Reinickendorf
  • 27.07.21
  • 158× gelesen
Verkehr
Ein besonderer Streitpunkt ist die Schildower Straße im Waldseeviertel. Der vom Bezirksamt geplante Um- und Ausbau ist höchst umstritten.
3 Bilder

Farce, Flop oder konstruktiv?
Erstes Treffen des Runden Tischs zu Verkehrsfragen im Waldseeviertel bringt keine Annäherung

Am 24. Juni hat die erste Sitzung des Runden Tischs zur Lage im Waldseeviertel stattgefunden. Die Stellungnahmen im Anschluss zeigen vor allem, dass die Verkehrssituation weiter völlig unterschiedlich wahrgenommen wird und gemeinsame Lösungen nicht in Sicht sind. Unter dem Titel "Verbesserung der Verkehrssituation im Raum Reinickendorf sowie dem Landkreis Oberhavel" nahmen Vertreter des Bezirksamtes, der BVV, des Landkreises und der Gemeinde Glienicke Nordbahn sowie der Bürgerinitiativen aus...

  • Hermsdorf
  • 09.07.21
  • 111× gelesen
  • 1
Bauen

Sorge um den Schäferseepark

Reinickendorf. Die Öffnung des Schäferseeparks für Inline-Skater war Thema in der Einwohneranfrage der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung. Ob das Gartendenkmal zur "Rennstrecke" werde, wollte eine Bürgerin wissen. Sie verwies dabei vor allem auf die vorgesehene Nutzung durch Inline-Skater. Der Rundweg werde acht Meter breit und verschiedenen Fortbewegungsarten offen stehen, betonte Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) in ihrer Antwort. Dadurch soll die Aufenthaltsqualität...

  • Reinickendorf
  • 02.07.21
  • 47× gelesen
Verkehr
Protest gegen den Durchgangsverkehr im Waldseeveirtel.
2 Bilder

Bewegung im Verkehrsstau?
Der neue "Runde Tisch Waldseeviertel" kommt zum ersten Mal zusammen

Am 24. Juni soll der "Runde Tisch Waldseeviertel" zum ersten Mal tagen. Rund 30 Teilnehmer, darunter Bürgerinitiativen, das Bezirksamt, die BVV-Fraktionen als auch Verteter der Gemeinde Glienicke/Nordbahn und vom Landkreis Oberhavel, sind zu der digitalen Veranstaltung eingeladen. Mit den benachbarten Partnern in Brandenburg hat Reinickendorf im Mai eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin wird die Bereitschaft bekundet, die Verkehrsprobleme gemeinsam anzugehen. Auch wenn, wie ebenfalls...

  • Hermsdorf
  • 18.06.21
  • 59× gelesen
Bauen
Der Lageplan mit den verschiedenen Bauabschnitten am Schäfersee.

1,5 Millionen Euro für Erneuerung der Promenade
Umbau des Parks am Schäfersee startet Ende Mai

Der Entwurf stammt aus dem Jahr 2019. Jetzt endlich soll die Umgestaltung der Parkanlage am Schäfersee beginnen. Ende Mai startet der erste Bauabschnitt. Zunächst wird die Promenade im Bereich zwischen Vierwaldstätter Weg bis zum Zugang Stargardtstraße an der Bibliothek am Schäfersee erneuert. Sie soll künftig als "multifunktional nutzbares Band den See umschließen". So wird das Vorhaben in einer Pressemitteilung des Bezirksamtes beschrieben. Es wird nebeneinander auf einer Fläche von acht...

  • Reinickendorf
  • 24.05.21
  • 167× gelesen
Verkehr

Keine Anbindung per Schiff

Konradshöhe. Die BVG wird keine Solarfähre zwischen der Greenwichpromenade und der Spandauer Altstadt einsetzen und wird damit auch nicht das Strandbad Tegel ansteuern. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hatte sich in mehreren Anträgen für eine Solarfähre stark gemacht. In der Einwohnerfragestunde der BVV am 12. Mai wollte der Linke-Kandidat für die Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung im September, Klaus Murawski, wissen, was aus den BVV-Anträgen geworden ist. Laut Baustadträtin...

  • Konradshöhe
  • 20.05.21
  • 40× gelesen
Verkehr
Baustadträtin Katrin Schulze-Berndt (CDU) und der neue Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes Berthold Zenner präsentieren das neue Dialog-Display an der Victor-Gollancz-Schule.

Weitere Warnhinweise für erhöhte Sicherheit
Reinickendorf stellt 19 Dialog-Displays vor Kitas und Schulen auf

Dialog-Displays sind Leuchtzeichen, die Autofahrern anzeigen, ob sie das vorgeschriebene Tempo einhalten oder zu schnell sind. 19 neue solcher Warnhinweise sind jetzt vor allem an Kindertagesstätten oder Schulen wie der Victor-Gollancz-Grundschule in Frohnau aufgestellt worden. Die Geräte sind mit Solarpaneelen und Akkus ausgestattet, sodass kein Elektroanschluss erforderlich war, teilte das Bezirksamt mit. Bei Bedarf könnten sie an andere Standorte versetzt werden. Die Anschaffungskosten und...

  • Reinickendorf
  • 18.05.21
  • 56× gelesen
Soziales

Wettbewerb zur geschlechtergerechten Haushaltsführung
Der Senat prämiert sechs Fachbereiche des Bezirksamtes Reinickendorf

Mehrere Fachbereiche des Bezirksamtes haben sich am Senatswettbewerb für geschlechtergerechte Haushaltsführung mit Erfolg beteiligt. Sechs Vorhaben sind ausgezeichnet und mit Preisgeldern von jeweils 10 000 Euro prämiert worden. Im einzelnen handelt es sich dabei um die Projekte "Geschlechtergerechte Jugendarbeit anhand des Themas Mediennutzung", vom Jugendamt sowie "Geschlechtersensible Gestaltung von Angeboten der Seniorenarbeit" vom Fachbereich Senioren. Jeweils zwei Preiswürdigungen...

  • Reinickendorf
  • 10.05.21
  • 26× gelesen
Leute
Bis vor einigen Tagen waren sie Parteikollegen. Dirk Steffel (links) zusammen mit CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn.
2 Bilder

Nach 36 Jahren Mitgliedschaft
Nach der Entscheidung über die Kanzlerfrage: Dirk Steffel verlässt die CDU Reinickendorf

Die Querelen um die Kanzlerkandidatur innerhalb der CDU strahlen auf die Kreisverbände aus. Ein wichtiger Akteur der Bezirks-CDU war über Jahrzehnte Dirk Steffel. Er trat Ende April aus der Partei aus. Der 51-Jährige amtierte zuletzt als stellvertretender Kreisvorsitzender und Vizechef der Unionsfraktion in der BVV. Außerdem stand er dem Ortsverband Tegel vor. 36 Jahre war Dirk Steffel Mitglied der Union, mehr als 20 Jahre gehörte er dem Bezirksparlament an. Außerdem ist er der Bruder des...

  • Reinickendorf
  • 07.05.21
  • 1.872× gelesen
Verkehr
Auf der viel befahrenen Berliner Straße soll auch noch ein Radweg Platz errichtet werden.
2 Bilder

"Zwischen Pest und Cholera"
BVV-Verkehrsausschuss übt viel Kritik an geplanter Radschnellweg-Trasse

Der Bau von zehn Radschnellverbindungen ist ein Projekt im Rahmen der sogenannten Mobilitätswende des Senats. Zwei dieser Fahrrad-Highways sollen durch Reinickendorf führen. Einer sogar ausschließlich durch den Bezirk. Über dessen Streckenverlauf wurde im Verkehrsausschuss am 16. April heftig diskutiert. Die favorisierte Trasse soll von der Stadtgrenze über die Ruppiner Chaussee in Richtung Tegel, über die Berliner- und Seidelstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Platz, dem neuen...

  • Reinickendorf
  • 23.04.21
  • 762× gelesen
Politik
Einige Verordnete der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf missbrauchten die Einwohnerfragestunde, um in langen Reden ihre Position zur Schildower Straße darzulegen.

Bürger kommen nicht zu Wort
In der Einwohnerfragestunde der BVV-Sitzung reden fast nur Politiker

Die "Einwohnerfragestunde" heißt nicht zufällig so. In den BVV-Sitzungen haben Bewohner des Bezirks die Möglichkeit, ihre Anliegen in Frageform vorzubringen. Das passiert in der Regel ziemlich schnell zu Beginn und ist auf eine Stunde begrenzt. Gibt es viele Anfragen, kann es passieren, dass nicht alle mündlich behandelt werden können. Sie werden dann schriftlich beantwortet. Dagegen ist nichts einzuwenden, solange die 60 Minuten optimal für die Begehren der Bürgerinnen und Bürger genutzt...

  • Reinickendorf
  • 19.04.21
  • 217× gelesen
Umwelt

Grillplatz mit drei Elektroanschlüssen

Lübars. Auf dem Areal der Familienfarm Lübars soll ab 1. Juni gegrillt werden können. Drei Anschlüsse für Elektrogrills würden dann zur Verfügung stehen. Dies erklärte Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) auf der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Zugang zu Trinkwasser sei vorhanden sowie eine Beleuchtung. Eine Bio-Toilette müsse noch aufgestellt werden. Das Einrichten des Bruzzel-Standorts habe rund 47 000 Euro gekostet. Er geht im übrigen auf einen Wunsch der BVV...

  • Lübars
  • 17.04.21
  • 13× gelesen
Verkehr
Eine typische Sonnabendszene vor dem Recyclinghof an der Ruppiner Chaussee: Stau vor der Einfahrt und ein Auto versperrt auch noch die Gegenfahrbahn.
4 Bilder

Berliner-Woche-Leser fordern Öffnung des Krantorweges
Wie kann der Dauerstau am Recyclinghof aufgelöst werden?

Das Verkehrschaos am BSR-Betriebshof an der Ruppiner Chaussee ist lange bekannt. Auch an diesem Sonnabend gegen Mittag stehen entlang der Straße Am Dachsbau die Autos Stoßstange an Stoßstange. Die Mehrzahl der Autofahrer will auf den Recyclinghof abbiegen. Wer geradeaus in Richtung Kreuzung Ruppiner Chaussee weiter möchte, kommt aber an den wartenden Autos kaum vorbei. Und der Gegenverkehr muss auch immer mal wieder stoppen, weil abbiegende Autofahrer nicht gleich auf den Betriebshof fahren...

  • Heiligensee
  • 25.03.21
  • 145× gelesen
Verkehr
Durchgangsstraße? Belastete Straße? Und wie viel Verkehr ist hier erträglich? Die Schildower Straße und ihr Autoaufkommen ist ein Beispiel für die Debatte im Waldseeviertel.
2 Bilder

Wohin mit dem Durchgangsverkehr?
Runder Tisch soll zum Waldseeviertel tagen

So wie die Frage formuliert war, klang bereits eine Menge Frust durch: „Wie nehmen Bezirksamt und Fraktionen dazu Stellung, dass die Vorgehensweise als voreingenommen, intransparent und unaufrichtig wahrgenommen wird?“ Der Fragesteller war Prof. Michael Ortmann, Sprecher der „Bürgerinitiative für mehr Verkehrsberuhigung“. Die Initiative setzt sich für den Bau sogenannter Modalfilter, Straßensperren, im Waldseeviertel ein. Sie sollen den Durchgangsverkehr aus dem Viertel fernhalten. Die...

  • Hermsdorf
  • 22.03.21
  • 96× gelesen
Verkehr
Die Bushaltestelle Scharfenberg am Strandbad Tegel soll in der Badesaison mehrmals am Tag von Bussen angefahren werden.

Kommt der Bäderbus?
Das Strandbad Tegel soll eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr erhalten

Die Bushaltestelle am Eingang zum Strandbad Tegel soll mit der im Mai geplanten Wiedereröffnung des Strandbades häufiger angefahren werden. Was zunächst ganz einfach  erscheint, ist auf den zweiten Blick tatsächlich etwas komplizierter. Aktuell hält nur viermal am Tag ein Bus an der Haltestelle Scharfenberg. Sie dient speziell dem Transport der Schüler der Schulfarm Scharfenberg. Mit der Wiedereröffnung des Strandbades im Mai sollen aber auch Badegäste mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln das...

  • Konradshöhe
  • 20.03.21
  • 246× gelesen
Verkehr
Vielleicht würde die Schildower Straße von einer Einbahnstraßenregelung profitieren, hieß es bei der Online-Bürgerversammlung. Die Nebenstraßen aber sicher nicht.
3 Bilder

Verkehrsberuhigung ausgebremst
Dialog-Veranstaltung zum Waldseeviertel endet ohne Ergebnis

Im Vorfeld hatte die Veranstaltung Wellen geschlagen. Davon war während des Termins kaum etwas zu spüren. Zwei Gründe dürfte es dafür gegeben haben: das Online-Format und die Tatsache, dass der vermeintliche Streitpunkt schnell abgeräumt war. 100, vor allem Betroffene, konnten sich am 25. Februar per Zoom-Konferenz am digitalen Dialog direkt beteiligen. Dazu kamen noch einmal zu Spitzenzeiten mehr als 140 Menschen, die via Internet-Stream die Veranstaltung verfolgten. Eine...

  • Hermsdorf
  • 05.03.21
  • 108× gelesen
Verkehr
Gegen die Modalfilter kämpft die Initiative offene Nachbarschaft.
2 Bilder

Ditgiale Bürgervesammlung am 25. Februar
Bezirksamt stellt Ideen für eine Verkehrsberuhigung im Waldseeviertel vor

Soll im Waldseeviertel ein Einbahnstraßensystem die gewünschte Verkehrsberuhigung bringen? Dazu möchte das Bezirksamt die Meinung vor allem der Anlieger aus dem Viertel im Rahmen einer digiatalen Bürgerverammlung am 25. Februar hören. Auf der Versammlung will das Bezirksamt auch noch einmal generell über den Stand der Bemühungen um eine Verkehrsberuhigung informieren. So ist die Idee, temporäre Modalfilter zu installieren, zumindest aus Sicht von Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) aus...

  • Hermsdorf
  • 22.02.21
  • 160× gelesen
Verkehr
Einen Schilderwald gab es bis vor kurzem in  der Amendestraße - und er kommt sicher wieder.
3 Bilder

Die Schilder kommen wieder
Verwirrung um ein nächtliches Halteverbot in der Amendestraße

"...und weg sind die Schilder", schrieb Daniela Schacht am 8. Februar. Vier Tage vor dem eigentlich festgesetzten Termin. Es kann zumindest erst einmal wieder nachts in der Amendestraße geparkt werden. Die Schilder mit dem Hinweis, dass in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr ein "Absolutes Halteverbot" gilt, wurden Mitte Januar auf der gesamten, von der Residenzstraße aus gesehenen, rechten Seite der Fahrbahn aufgestellt. Der Grund für das weiträumige Halteverbot war daraus aber nicht ersichtlich....

  • Reinickendorf
  • 10.02.21
  • 140× gelesen
Verkehr
Gegen die Modalfilter protestierte die Initiative Offene Nachbarschaft, hier am 13. August 2020, dem Jahrestag des Mauerbaus. Das Ergebnis des Gutachtens ist deshalb in ihrem Sinn.

Viele offene Fragen zum Durchgangsverkehr
Gutachten lehnt Modalfilter im Waldseeviertel ab

"Was würden Sie uns raten, wenn Sie an unserer Stelle wären?", fragte der FDP-Bezirksverordnete David Jahn den Gutachter. Eine wirkliche Antwort gab es darauf aber nicht. Dabei waren die Ergebnisse des Gutachtens zur Verkehrsberuhigung im Waldseeviertel ziemlich eindeutig, zumindest hinsichtlich der Dinge, die nicht gemacht werden sollten. Vor allem spricht sich das Gutachten gegen sogenannte Modalfilter aus. Sie sind ein Mittel der Verkehrsberuhigung durch Verkehrszeichen, bauliche Sperren...

  • Hermsdorf
  • 22.01.21
  • 353× gelesen
Bildung

Extrageld für Bibliotheken

Reinickendorf. Die Bibliotheken im Bezirk haben zusätzlich 7000 Euro für den Kauf von Medien erhalten. Das Geld kam aus Sondermitteln der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Nach Angaben von Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) werden mit dem Zuschuss nicht nur neue Literatur, sondern zum Beispiel auch Brettspiele angeschafft. Ausgeliehen werden können sie aber derzeit frühestens ab 11. Januar. So lange sind die Bibliotheken nach aktuellem Stand geschlossen. Geöffnet waren zuletzt die...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.01.21
  • 40× gelesen
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.