Umweltbildungszentrum im Rohbau nach zwei Wochen fertig

Marzahn-Hellersdorf. Die Grün Berlin GmbH errichtet im Wuhletal unterhalb des Kienbergs ein Umweltbildungszentrum. Es wird zur IGA 2017 eröffnet.

Das Umweltbildungszentrum liegt am sogenannten Platz am See, direkt beim neu entstandenen Wuhlesteg. Während der IGA Berlin 2017 wird das Gebäude Teil des IGA-Campus, dem umfassenden Umweltbildungsprogramm der Gartenausstellung. Kinder und Jugendliche werden hier gemeinsam forschen und spielerisch die Geheimnisse der Natur entdecken.

Mit einer Holzfassade und großen Fensterflächen fügt sich der schlichte Flachbau stimmig in die umgebende Landschaft ein. Zwei großzügige Veranstaltungsräume bieten zukünftig Platz für Vorträge, Ausstellungen und Workshops. Die Joachim Herz Stiftung stellt Mittel für eine wissenschaftliche Laborausstattung zur Verfügung, mit der Kinder und Jugendliche den Naturraum erkunden können.

Das Gebäude ruht auf einem Holzdeck, dessen Stufen direkt zum Teich hinabführen. Es handelt sich um einen Flachbau mit Holzfassade. Der Rohbau wurde von Mitte bis Ende August binnen zweier Wochen aufgestellt. Inzwischen hat der Innenausbau begonnen.

Nach der IGA wird das Umweltbildungszentrum an den Bezirk übergeben. „Für die Menschen in Marzahn-Hellersdorf wird dieser Ort der Umweltbildung und Naturerfahrung auch nach der Gartenausstellung zur Verfügung stehen“, erklärte Andreas Geisel (SPD), Senator für Stadtentwicklung. Auch deshalb sei das Zentrum eine gute Investition. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.