„Die Alten Schachteln“ brauchen dringend neue Mitglieder

Eva-Maria Kinski (links) und Ingrid Hinze gehören dem Ensemble schon lange an. (Foto: Großmann)
Berlin: SOS-Familienzentrum |

Hellersdorf. Das Kabarett „Die Alten Schachteln“ ist in die Jahre gekommen. Es sucht dringend Nachwuchs.

Im April feierte das Kabarett das 20-jährige Bestehen. Das klingt jung, aber das Ensemble wurde damals als Marzahner Seniorenkabarett von Frauen schon reiferen Alters gegründet. Entsprechend gibt es Bedarf an neuen Mitgliedern.

Gegenwärtig besteht das Ensemble aus neun Frauen und drei Männern. Das jüngste Mitglied ist 60 Jahre alt und das älteste 75. Zwei stehen noch im Berufsleben, die anderen sind Rentner. Momentan sind drei Mitglieder dauerkrank, sodass Rollen unbesetzt bleiben und auch schon Auftritte abgesagt werden mussten.

Das Seniorenkabarett hat rund 20 unterschiedliche Programme entwickelt. "Die Alten Schachteln" sind schon weit über 200 Mal in den zurückliegenden 20 Jahren aufgetreten – meist in Kultureinrichtungen, Stadtteilzentren oder Altenheimen.

Um Mitglied zu werden, braucht es im Prinzip nicht viel. „Der- oder diejenige muss nur Lust am Spaß und genügend Zeit haben“, sagt Ensemblemitglied Beatrix Möhring. Bevorzugt werden aufgrund der Rollenbesetzungen im Augenblick Frauen. Die Proben finden jeden Donnerstag von 14 bis 17 Uhr im SOS-Familienzentrum, Alte Hellersdorfer Straße 77, statt.

Der nächste Auftritt des Ensembles ist am Dienstag, 10. November, um 15.30 Uhr im Kulturgut Marzahn, Alt-Marzahn 23. Eintritt zwei Euro. hari

Mehr Informationen gibt es auf www.die-alten-schachteln.de oder unter  541 09 57.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.