Jugendarbeit des Klubs "U5" findet im Ausweichquartier statt

Hellersdorf. Der Jugendklub "U5" im Auerbacher Ring wird gegenwärtig saniert. Rund eine Million Euro hat das Jugendamt dafür bereitgestellt.

Seit Anfang des Jahres betreibt der freie Träger "Eastend e.V." diese Einrichtung für Jugendliche im Kiez rund um den Kastanienboulevard. Die Sanierungsgelder waren schon vor der Übergabe der Jugendeinrichtung an den freien Träger bewilligt worden. Die Bauarbeiten sollen zum Jahresende abgeschlossen sein.

Damit die Jugendlichen nicht auf ihren Treffpunkt verzichten müssen, hat die Wohnungsgesellschaft "Deutsche Wohnen" in der Schneeberger Straße 1 einen Ausweichstandort angeboten. Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) betonte, dass sich das Wohnungsunternehmen seit Juni 2013 für die sozialen Projekte im Wohngebiet engagiert. "Ein großer Teil der bisherigen Angebote für Kinder und Jugendliche kann somit auch während der Sanierungsarbeiten vorgehalten werden", erklärte Witt.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.