Anzeige

Alles zum Thema Jugendarbeit

Beiträge zum Thema Jugendarbeit

Bildung

Geld für die Gelbe Villa

Kreuzberg. Das Kreativ- und Bildungszentrum "Die Gelbe Villa" hat 9900 Euro von der Stromnetz Berlin GmbH erhalten. Mit dem Geld soll die Jugendarbeit unterstützt werden, konkret die zahlreichen Workshops und Mitmachaktionen im Haus an der Wilhelmshöhe 10. Etwa die Mottowoche "Entdecke deinen Draht zur Technik", bei der unter anderem Roboter gebaut und programmiert wurden. Die Spende von Stromnetz Berlin trägt dazu bei, dass sie kostenlos angeboten werden können.

  • Kreuzberg
  • 15.05.18
  • 28× gelesen
Soziales

Vernetzt für Kinder und Jugendliche

Märkisches Viertel. Im September vergangenen Jahres gründete sich der Lokale Bildungsverbund mit Vertretern sozialer Einrichtungen, der Verwaltung und Elterninitiativen im Märkischen Viertel. Jetzt hat er erste Ergebnisse vorgestellt. Auf der Basis der durchgeführten Sozialraumanalyse, in der Bildungseinrichtungen dargestellt werden, sollen passende Strategien entwickelt werden, wie Kinder und Jugendliche noch besser zu fördern sind. „Ziel ist eine Vernetzung von Kindertagesstätten, Schulen,...

  • Borsigwalde
  • 14.05.18
  • 17× gelesen
Soziales

Neues Jugendprojekt am Alex

Mitte. Auf dem Alexanderplatz ist eine neue Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene eröffnet worden. Der Verein Moabiter Ratschlag bietet im sogenannten „JugendAktionsRaum am Alexanderplatz“ (JARA) vor allem für junge Geflüchtete an vier Tagen pro Woche Freizeit-, Begegnungs- und Beratungsmöglichkeiten an. Damit soll ein Abrutschen in die Kriminalität verhindert und die Integration gefördert werden. „Das Präventionsprojekt ist eine wichtige Ergänzung zu den ebenfalls verstärkten...

  • Mitte
  • 07.11.17
  • 25× gelesen
Anzeige
Sport
Jugendtraining mit Trainerteam Jorgi Romero und Benjamin Thiele.
5 Bilder

Wo Tradition auf Zeitgeist trifft: Eine Bilanz zu 100 Jahren Sutos

Hakenfelde. Spiel, Satz und Sieg: Seit einem Jahrhundert blickt der Sutos auf eine erfolgreiche Leistungsbilanz zurück. Zeit also für einen Rückblick, Querblick und Ausblick. Ganz im Norden Spandaus hat einer der ältesten Sportvereine des Bezirks seine Heimat. Es ist der Sutos Sport- und Tennisverein Olympia Spandau 1917, der 100 Jahre alt geworden ist. Gefeiert wird der Geburtstag das ganze Jahr – mit Sektanstoß und Festschrift, mit Sportevents und Geselligkeit. Bei so viel Tradition...

  • Hakenfelde
  • 22.10.17
  • 90× gelesen
Soziales
Gisela Pflug und Rolf Breidenbach vor den Wappen der Partnerstädte am Rathauseingang.

Städtepartnerschaftsverein Steglitz-Zehlendorf besteht seit 30 Jahren

Zehlendorf. Cassino in Italien, Sochos in Griechenland, Ronneby in Schweden oder Nentershausen im Westerwald: Steglitz-Zehlendorf hat viele Partnerstädte und -gemeinden. Kontakte werden gepflegt, Reisen organisiert. Darum kümmert sich der Städtepartnerschaftsverein, der kürzlich 30-jähriges Bestehen feiern konnte. Wie kommt man dazu, sich in einem solchen Verein zu engagieren? Rolf Breidenbach, Bezirksverordneter der FDP, kann die Frage leicht beantworten: „Ich habe als Schüler in...

  • Zehlendorf
  • 17.08.17
  • 57× gelesen
Kultur

Geld für Kulturprojekte

Marzahn-Hellersdorf. Der Berliner Senat stellt auch 2018 Projekt-Gelder für kulturelle Bildung zur Verfügung. Künstler aus dem Bezirk können gemeinsam mit Kitas, Schulen und anderen Einrichtungen der Bildungs- und Jugendarbeit Geld aus dem Fonds beantragen. Die Frist endet am 15. September. Die Projekte sollen insbesondere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aktiv an künstlerischen Prozessen und an der kulturellen Vielfalt im Bezirk beteiligen. Pro Kooperationsprojekt können bis zu 3000...

  • Marzahn
  • 04.08.17
  • 18× gelesen
Anzeige
Bildung
4 Bilder

Jugendarbeit ist Präventionsauftrag

Schluss mit der Unterfinanzierung der Jugendarbeit in Mitte Am Donnerstag den 20.7. 2017 veranstalteten Vereine, Initiativen und Mitarbeiter der Jugendarbeit in Mitte, vor dem Rathaus Mitte eine Demo mit der klaren Forderung, die Entschließung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte Berlin vom 14.7.2016 zufolgen und 3000.000 € für die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit zusätzlich zu bewilligen. Rückblick Interessant ist die Tatsache, das sich alle Parteien in Berlin in ihren...

  • Mitte
  • 23.07.17
  • 109× gelesen
Politik
Rainer Rühlemann (links) überreichte Jugendstadtrat Gordon Lemm (SPD) bei der Präsentation des Bienengartens in der Kita „Wunderwelt“ in Kaulsdorf-Nord im April dieses Jahres Produkte aus Honig.

Verdienstorden für Rainer Rühlemann

Marzahn-Hellersdorf. Der Geschäftsführer der JAO gGmbH (früher JAO e.V.) Rainer Rühlemann ist mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Sie geht auf einen Vorschlag des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller (SPD), zurückt. Die Auszeichnung übergab die Staatssekretärin für Jugend Sigrid Klebba auf der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 22. Juni. Der Kaulsdorfer SPD-Abgeordnete Sven Kohlmeier hatte bereits auf der Feier zum 25-jährigen...

  • Marzahn
  • 23.06.17
  • 158× gelesen
Politik
Erzieher Jan Blankenburger und Sozialarbeiter Torsten Schätzchen brauchen dringend einen dritten Kollegen.
4 Bilder

Abenteuerspielplatz "Kuhfuß" seit Jahren chronisch unterfinanziert

Alt-Treptow. Seit 1993 gibt es auf dem früheren Mauerstreifen zwischen Treptow und Neukölln den Abenteuerspielplatz „Kuhfuß“. Die Jugendeinrichtung ist schon seit über zehn Jahren unterfinanziert. Nun droht ihr das Aus. Der Spielplatz an der Karl-Kunger-Straße 29 befindet sich in der Trägerschaft des Kinderrings Berlin. Finanziert wird er vom Bezirk Treptow-Köpenick – mit immer bescheideneren Mitteln. „Bis zum Jahr 2002 haben wir jährlich 120 000 Euro bekommen. Das reichte für drei...

  • Alt-Treptow
  • 11.05.17
  • 549× gelesen
Soziales

Geldspende für Jugendarbeit

Lichtenrade. Mit einem Taschenlampenkonzert und dem Adventssingen im letzten Jahr in der Bahnhofstraße konnte das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade Überschüsse erzielen. Dieses Geld, 500 Euro, wird nun in die Jugendarbeit in Lichtenrade investiert. Die Spende wurde kürzlich an Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) im Kinder- und Jugendclub an der Barnetstraße 11 übergeben. Weitere Infos vom Unternehmer-Netzwerk unter  742 00 50. HDK

  • Lichtenrade
  • 29.04.17
  • 9× gelesen
Politik

Ziege Emma und ihr Gönner: Bezirk nahm 2016 knapp 120 000 Euro Spenden ein

Friedrichshain-Kreuzberg. 119 591,83 Euro gab es in Form von Geldgeschenken. Dazu kam ein Satz Cellosaiten im Wert von 157,50 Euro als Sachleistung. Insgesamt waren das 119 749 Euro und 33 Cent, die der Bezirk im vergangenen Jahr durch freiwillige Zuwendungen eingenommen hat. Nachzulesen ist das im jetzt veröffentlichten Sponsoringbericht. Die Gesamtsumme liegt knapp 18 000 Euro unter der vom Jahr 2015. Mehr als 30 000 Euro weniger sind es im Vergleich zu 2014, als etwa 150 000 Euro...

  • Friedrichshain
  • 28.04.17
  • 29× gelesen
Bildung

Freiwillige Helfer gesucht

Friedrichshagen. Der Technische Jugendbildungsverein in Praxis sucht Menschen, die im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchten. Die Bewerber können zwischen 18 und 80 Jahre alt sein und sollen handwerkliches und technisches Geschick haben. Wer im Bundesfreiwilligendienst arbeitet, erhält mindestens 200 Euro Taschengeld im Monat und wird vom Arbeitgeber versichert. Nachfragen und Bewerbungen bis 24. März unter  654 84 95 90 oder an info@tjb-ev.de....

  • Köpenick
  • 16.03.17
  • 15× gelesen
Soziales

Jetzt Anträge stellen: Es gibt Geld für freie Träger der Jugendarbeit

Lichtenberg. In einem Innovationsfond für die Jugendarbeit stehen für das laufende Jahr rund 50 000 Euro zur Verfügung. Stadträtin Katrin Framke (parteilos, für Die Linke) sagte, dass damit innovative Projekte gefördert werden können. Sie müssen sich thematisch, zeitlich und finanziell von anderen Maßnahmen in den Jugendeinrichtungen abgrenzen. Es können Sach- und Honorarmittel beantragt werden. Anträge können freie Träger der Jugendhilfe stellen. Gefördert werden Projekte mit maximal 10 000...

  • Rummelsburg
  • 23.02.17
  • 23× gelesen
Soziales

Agrarbörse stellt Sozialarbeiter ein

Marzahn.Die Jugendfreizeiteinrichtung „Treibhaus“ kann im kommenden Jahr einen Sozialarbeiter einstellen. Das wird durch Geld aus dem Bezirksamt möglich. Über die Zuwendung für das Haus an der Allee der Kosmonauten 170 entschied der Jugendhilfeausschuss auf Vorschlag des Jugendamts. Die Einrichtung wird seit dem Jahr 2003 vom Verein Agrarbörse Deutschland-Ost betrieben, bis zum vergangenen Jahr völlig ohne Fördergelder des Bezirks. 2015 erhielt der Verein 9500 Euro. Für 2017 wird diese Summe...

  • Marzahn
  • 17.12.16
  • 36× gelesen
Sport

Besser baggern und pritschen: TSC Rudow setzt auf Jugendarbeit

Rudow. Der TSV Rudow hat einen Headcoach engagiert, damit Kinder und Jugendliche mehr und ein besseres Volleyballtraining bekommen. Morten Gronwald, langjähriges Vereinsmitglied, erfahrener Trainer und Spieler übernimmt die Aufgabe. Ein Headcoach ist dafür zuständig, die ehrenamtlichen Nachwuchstrainer anzuleiten und für ihre persönliche und fachliche Weiterbildung zu sorgen. Der TSV hat eine lange Volleyball-Tradition. In der 1980er-Jahren spielten die Damen in der ersten Bundesliga, von 2008...

  • Rudow
  • 17.11.16
  • 15× gelesen
Soziales
Michael Kruse vom Deutschen Kinderhilfswerk überreicht den symbolischen Spendenscheck an den Initiator des rollenden Kochstudios, Ronald Thiele. Links im Bild: Profi-Koch Tilo Koch, der die Arbeit als Meister des guten Geschmacks unterstützt.
4 Bilder

Das rollende Kochstudio zum Schnibbeln und Brutzeln kommt

Pankow. Das bezirkliche Outreach-Team für Mobile Jugendarbeit hat ein neues Projekt gestartet. Das rollende Kochstudio ist nun unterwegs im Bezirk. Der Grund dafür liegt auf der Hand, oder besser gesagt, im Magen. Ein Bus, ein Team und viel Küchen-Zubehör – das ist das neue Kochstudio auf Rädern. „Damit fahren wir dorthin, wo sich junge Leute treffen: an Plätzen, Skateranlagen, Jugendklubs und Schulen“, sagt Projektleiter Ronald Thiele. „Dort bauen wir unser Equipment auf, und dann können wir...

  • Pankow
  • 29.07.16
  • 155× gelesen
Sport
Und hier kickt die Zukunft des BSC Reinickendorf (blau): Die so genannten Minis messen sich im Derby mit dem BFC Alemannia 1890.
2 Bilder

„Wir sind wieder zurück“: BSC Reinickendorf blickt optimistisch in die Zukunft

Reinickendorf. Nur wenige Jahre ist es her, dass der BSC Reinickendorf 1921 von der Insolvenz bedroht vor dem Aus stand. Mittlerweile ist der Klub nicht nur schuldenfrei, sondern nimmt in dieser Spielzeit mit neun Jugendmannschaften am Spielbetrieb des Berliner Fußballverbandes teil. Und nun gab der Verein bekannt, dass zur neuen Saison erstmals seit vielen Jahren auch wieder ein Herrenteam in den Farben des Klubs auflaufen wird. „Ein Fußballverein ist eigentlich kein richtiger Verein, wenn er...

  • Reinickendorf
  • 29.04.16
  • 304× gelesen
Soziales

Zuwendungen für freie Träger

Pankow. Freie Träger der Jugend- und Jugendsozialarbeit haben bis zum 31. Mai die Möglichkeit, Anträge auf Zuwendungen durch das Bezirksamt im Haushaltsjahr 2017 zu stellen. Die Antragsunterlagen sind in der Abteilung Jugend und Facility Management, Fachdienst 1, Berliner Allee 252, einzureichen. Neben dem Antrag auf Zuwendung sind ein Finanzierungs- und Haushaltsplan, die Jahresprojektplanung, Stellenplan, der aktuelle Freistellungsbescheid des Finanzamtes sowie gegebenenfalls die Satzung und...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 20.04.16
  • 8× gelesen
Sport
Bettina Strohscheer-Mies, die neue Abteilungsleiterin der SG, wünscht sich noch mehr Engagement insbesondere der erwachsenen Mitglieder.

Mehr Engagement erwünscht: Handballer gehen mit neuer Abteilungsleitung in die Zukunft

Hermsdorf. Seit wenigen Wochen ist Bettina Strohscheer-Mies Abteilungsleiterin bei den Handballern der SG Hermsdorf-Waidmannslust. Berliner Woche-Reporter Michael Nittel sprach mit ihr über die neue Aufgabe, das Flüchtlingsprojekt der SG und die prekäre Hallensituation. Was war Ihre Motivation, den Abteilungsvorsitz zu übernehmen? Bettina Strohscheer-Mies: Heutzutage ist es zunehmend schwierig, Ämter in Vorständen zu besetzen. Da ich in diesem Verein groß geworden bin, fühle ich eine gewisse...

  • Hermsdorf
  • 20.03.16
  • 69× gelesen
Soziales

Stiftung mit neuem Vorstand

Mahlsdorf. Siegfried Nord (60) ist neuer Vorsitzender der Stiftung Zukunft für Berlin. Die Stiftung unterstützt Projekte der Jugendarbeit, darunter viele in Marzahn-Hellersdorf. Sie hat ihre Geschäftsstelle in der Neuenhagener Straße 1. Siegfried Nord lebt in Hellersdorf und gehört seit zehn Jahren dem Vorstand der Stiftung an. Der 60-Jährige löst Marlitt Köhnke ab, die den Vorsitz der Stiftung seit 2006 hatte. Köhnke wurde in das Kuratorium der Stiftung berufen. Mehr Informationen gibt es...

  • Mahlsdorf
  • 29.01.16
  • 29× gelesen
Politik

Jugendstadtrat wartet dringend auf Geld

Neukölln. Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) schlägt Alarm: Geld, das dringend für Jugendprojekte gebraucht wird, will der Bund erst verspätet zahlen. Liecke hofft nun auf schnelle Unterstützung vom Senat. Insgesamt soll Neukölln bis 2018 aus dem Bundesprogramm „Jugend stärken im Quartier“ 1,5 Millionen Euro erhalten. Weitere 1,5 Millionen stellt die Kommune bereit. Kürzlich teilte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend jedoch mit, es werde seinen Anteil für das Jahr...

  • Neukölln
  • 21.01.16
  • 61× gelesen
Soziales

Bolzplatz zurückholen: Verordnete wollen Grundstück wieder vom Bezirk verwaltet wissen

Tiergarten. Der Bolzplatz in der Pohlstraße soll wieder Eigentum des Bezirks Mitte werden. Darin sind sich die Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung einig. „Für die offene Jugendarbeit ist das Grundstück ein wichtiger Platz“, sagt Michael Klinnert, Projektleiter des Quartiersmanagements Tiergarten-Süd/Magdeburger Platz. Klinnert kennt die dortige „Situation im Stadtraum“ ganz genau. Westlich grenzt das Gelände an die Brandmauer eines gewerblich genutzten Gebäudes. Im Osten liegt das...

  • Tiergarten
  • 30.12.15
  • 97× gelesen
Soziales
"Mehr Geld in den Topf." Diese Kampagne der Kinder-, Jugend- und Familieneinrichtungen unterstützen die Stadträte Falko Liecke, Juliane Witt, Sabine Smentek und Bürgermeisterin Monika Herrmann (erste Reihe von links).

Prävention statt Restriktion: Stadträte fordern mehr Geld für Kinder und Jugendliche

Friedrichshain-Kreuzberg. Die drei Damen und den Herrn trennt politisch eine Menge. In einem Punkt sind sie sich aber einig. Die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit nicht nur in ihren Bezirken braucht zusätzliche Mittel. Diese Forderung formulierten am 25. November Friedrichshain-Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) sowie die Jugend- und Familienstadträte Sabine Smentek (SPD, Mitte), Falko Liecke (CDU, Neukölln) und Juliane Witt (Linke, Marzahn-Hellersdorf) bei einem...

  • Friedrichshain
  • 29.11.15
  • 201× gelesen
Sport
Die neuen Umkleideräume erhöhen den Komfort für die Spieler von Fortuna Biesdorf und der Gästeteams, sagt Vorstandmitglied Steve Hornig.
3 Bilder

Fortuna Biesdorf feiert Fertigstellung des Vereinshauses

Biesdorf. Die Mitglieder von Fortuna Biesdorf haben Anfang Dezember allen Grund zum Feiern. Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die Sanierung des Vereinsheims und der Umkleidekabinen beendet. Damit geht für den VfB Fortuna Biesdorf eine lange Zeit ohne Vereinsheim und mit notdürftigen Umkleidekabinen in Containern zu Ende. Die Mitglieder können ihr Vereinsleben wieder in vollem Umfang aufnehmen und beim Umkleiden vor und nach den Spielen gibt es mehr Komfort. Die Wiedereröffnung feiert der...

  • Biesdorf
  • 26.11.15
  • 482× gelesen
  • 1
  • 2