Sanierung in Hermsdorf

Hermsdorf. Noch bis voraussichtlich 24. November lässt das Bezirksamt die Fahrbahn der Glienicker Straße instand setzen – betroffen ist der Abschnitt von der Wachsmuthstraße bis zum Vorplatz des S-Bahnhofs Hermsdorf. Das Ganze geschieht in drei Etappen und sorgt jeweils für ein- bis zweiwöchige Teilsperrungen der Straße. Der komplette Bereich ist nur für einen Tag nicht befahrbar, dann allerdings auch nicht für den Anliegerverkehr. Die Baukosten betragen bei einer Fläche von fast 1300 Quadratmetern rund 90 000 Euro, finanziert aus dem Straßeninstandsetzungsprogramm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.