Alles zum Thema Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Umwelt
Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) sorgt sich auch um den Zustand der Straßenbäume am Kurfürstendamm und fordert mehr Geld für deren Pflege.
2 Bilder

Stadtbild mit Macken
Bezirk fordert mehr Geld für die Grünpflege

Die Haushaltsberatungen des Senats und des Abgeordnetenhauses stehen an, Zeit für Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne), Leiter des Stadtentwicklungsamtes, Mittel einzufordern. Der Stadtrat möchte zwei Millionen Euro mehr für die Pflege des städtischen Grüns. Es ist nicht die Sonne, die den Grünflächen und den Bäumen während der Hitzewelle des vergangenen Sommers, die der Flora zugesetzt hat. Vielmehr war es der jahrelange Sparzwang. Seit mehr als 15 Jahren werde in den Grünflächenämtern...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.02.19
  • 18× gelesen
Bauen

55 Millionen flossen zwischen 2016 und 2018 aus der Städtebauförderung
Finanzhilfe für attraktivere Kieze

Rund 55 Millionen Euro bekam Spandau in den letzten drei Jahren aus der Städtebauförderung. Ausgegeben wurde das Geld unter anderem in der Altstadt und im Falkenhagener Feld. 2019 sind bisher acht Projekte förderfähig. Die Programme der Städtebauförderung sind vielfältig. Es gibt die „Soziale Stadt“, den „Stadtumbau“, „Aktive Zentren“, „Städtebaulicher Denkmalschutz“ und das Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“. Spandau bekam zwischen 2016 und 2018 für seine neun...

  • Bezirk Spandau
  • 08.02.19
  • 73× gelesen
Bauen
Der Windmühlenberg ist eines der letzten großen Trockenrasengebiete Berlins. Das Naturschutzgebiet umfasst fünf Hektar.
2 Bilder

Bezirksamt prüft noch Vergabe des Grundstücks
„Weiter Blick“ wird „behutsam“ bebaut

Der Baubeginn am „Weiter Blick“ dürfte sich noch eine ganze Weile hinziehen. Im Rathaus wird gerade geprüft, ob der Bezirk das Grundstück selbst vergeben kann. Fest steht jedoch, es soll dem Naturschutz und Ortsbild gemäß „behutsam“ bebaut werden. Über kein Bauvorhaben ist öffentlich bisher so wenig bekannt wie über das am Windmühlenberg in Gatow. Dort soll das Grundstück an der Straße „Weiter Blick“ 2-28 wohnbebaut werden. Im Stadtentwicklungsausschuss wird das Thema seit über einem Jahr...

  • Gatow
  • 07.02.19
  • 409× gelesen
Bauen

"Herbe Enttäuschung"
Senat entzieht dem Bezirk das Planungsrecht für Siemens-Campus

Der Senat übernimmt das Planungsrecht für den Innovations-Campus von Siemens. In Spandau ist man darüber „not amused“. Die Bezirksplaner wollten das Projekt selbst wuppen. Der Senat hat dem Bezirksamt per Beschluss das Planungsrecht für den  Innovations-Campus entzogen. Den will Siemens bis 2030 zwischen der alten Siemensbahn, Rohrdamm und Nonnendammallee errichten. „Damit wird die Zuständigkeit für den Bebauungsplan künftig nicht mehr beim Bezirk, sondern bei der Senatsverwaltung für...

  • Siemensstadt
  • 31.01.19
  • 113× gelesen
Bauen
Finanzsenator, Lichtenberger Bürgermeister und Schulstadtrat sowie Senatsbaudirektorin bei der Grundsteinlegung am 23. Januar.
3 Bilder

Modellprojekt der Senatsoffensive
An der Konrad-Wolf-Straße entsteht bis zum Sommer eine neue Schule

Was schwer vorstellbar erscheint, ist ernsthaft geplant: Auf dem aktuell noch einer Mondlandschaft ähnelnden Gelände an der Konrad-Wolf-Straße 11 soll schon im Sommer eine fertige Schule stehen. Vor wenigen Tagen fiel der Startschuss für den berlinweit zweiten Neubau im Rahmen der Schulbauoffensive des Senats. Die dreizügige Grundschule samt Sporthalle und Außenanlagen soll zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 nicht nur fertig gebaut sein, sondern auch den Betrieb aufnehmen. Läuft alles...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 30.01.19
  • 141× gelesen
Bildung

Die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf hat sich positioniert
Alle Parteien im Bezirk erkennen Notwendigkeit für Schule und Sport am Osteweg an

CDU, SPD und FDP habe alle die Notwendigkeit für Sport und Schule am Osteweg im Dreieck Dahlemer Weg - Goerzallee - Finckensteinallee erkannt. Die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf hat am 16. Januar 2019 Anträge zur Übertragung der Grundstücke Osteweg 53 und 63 an den Bezirk sowie zur Beauftragung des Bezirksamtes mit Planungen für Sport und Schule am Osteweg 53 und 63 zu beginnen, verabschiedet. Der Antrag der SPD wurde nicht verabschiedet, da die SPD u.a. fordert, Sporthalle...

  • Lichterfelde
  • 19.01.19
  • 110× gelesen
Politik
Adrett gekleidet sind die Fahrer des neuen Lieferdienstes "citbringer" – auf die Beine gestellt von der AG City und der PIN Mail AG.
7 Bilder

Das war das Jahr 2018
Die Berliner Woche schaut auf zwölf Monate zurück

Das Jahr im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf war vorwiegend von Bauprojekten, der Verdrängung originärer Kiezbewohner und Integrationsarbeit geprägt. Die Berliner Woche hat noch einmal eine Auswahl wichtiger Ereignisse zusammengestellt.  Januar Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) schlägt Alarm. Er fordert die städtischen Wohnungsbaugesellschaften auf, Grund und Boden im Bezirk zu erwerben und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Nur so sei die Mietpreisspirale zu stoppen. Die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 31.12.18
  • 86× gelesen
  •  1
Politik
Die ehemalige Stasi-Zentrale zwischen Rusche- und Normannenstraße soll zum Campus für Demokratie werden - noch liegt viel Arbeit vor den Beteiligten.

Gemeinsam schneller planen?
Projektbeirat des Campus für Demokratie hat sich konstituiert

Katrin Lompscher (Die Linke) ist Vorsitzende des neuen Projektbeirats für die räumliche Entwicklung des Campus für Demokratie an der Normannenstraße. Das Gremium mit der Stadtentwicklungssentatorin an der Spitze hat sich vor Kurzem konstituiert. Das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale zwischen Rusche- und Normannenstraße soll zu einem Lern- und Erinnerungsort werden – Campus für Demokratie genannt. Darüber herrscht zwar weitgehend Konsens, doch die Entwicklung des Standorts verläuft...

  • Lichtenberg
  • 22.12.18
  • 37× gelesen
  •  1
Bauen
So sollen die vierzügigen Modul-Grundschulen aussehen.
3 Bilder

Schulen werden Teamhäuser
Senat baut moderne Grundschulen in Modulbauweise

Die neuen Grundschulen, die in den kommenden Jahren im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive gebaut werden, sind lichtdurchflutete Gebäude mit modernen Team-Räumen. In einem europaweiten Wettbewerb sollten Architekten Entwürfe für eine drei- beziehungsweise vierzügige Grundschule und Sporthalle entwickeln, die man als Module wie aus dem Baukasten je nach Standort variieren kann. Die rund 65 Schulen, die Berlin in den kommenden Jahren bauen will, haben nicht mehr viel mit den bisherigen...

  • Wedding
  • 17.12.18
  • 102× gelesen
Bauen

Bauvorhaben wirft Fragen auf
An zwei Tagen in der Woche stehen jetzt Fachleute für Gespräche über den Blankenburger Süden bereit

Nach dem Startschuss für die Vor-Ort-Sprechstunde „Stadt behutsam weiterbauen im Blankenburger Süden“ am 16. November, stehen jetzt auch die regelmäßigen Sprechzeiten fest. Alle, die mit Planern ins Gespräch kommen möchten, sind dienstags von 16.30 bis 19 Uhr sowie donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr willkommen. Diese Sprechzeiten gelten vorerst bis Juni. Anzutreffen sind die Planer in „Alberts Wäscheservice“, Bahnhofstraße 32. Jeden Dienstag laden sie zum „offenen Gesprächsnachmittag“ ein....

  • Blankenburg
  • 22.11.18
  • 40× gelesen
Politik

Mehr Bürgerbeteiligung gefragt
Gemeinsam Stadt machen

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat einen Prozess für mehr Bürgerbeteiligung auf Landesebene angestoßen. Nun sollen auch Leitlinien für Treptow-Köpenick entwickelt werden. Es geht um die Menschen im Bezirk. Da diese so divers sind wie seine einzelnen Stadtteile, sollen sie künftig auch die Möglichkeit haben, die eigenen vielfältigen Themen einzubringen. Dafür lädt das Team der AG.URBAN Vertreter der Nachbarschaft sowie aus Politik und Verwaltung ein, um unter dem Motto...

  • Treptow-Köpenick
  • 22.11.18
  • 11× gelesen
Sport
Das Land Berlin wollte das SEZ wieder in seinen Besitz bringen.

Erfolgloser Rückholversuch
Gericht untersagt Übergabe des SEZ an das Land Berlin

Im schon Jahre währenden Streit um das ehemalige Sport- und Erholungszentrum (SEZ) an der Landsberger Allee gibt es jetzt eine Entscheidung. Sie fiel zu Ungunsten des Landes Berlin aus. Laut einem Urteil des Landgerichts muss der Betreiber Rainer Löhnitz die Immobilie samt Grundstück nicht an die öffentliche Hand zurückgeben. Das wollte der Senat, namentlich die Finanzverwaltung unter Matthias Kollatz (SPD), erreichen. Gegen den Spruch kann noch durch eine Berufung beim Kammergericht...

  • Friedrichshain
  • 17.11.18
  • 108× gelesen
  •  1
Bauen
Die Skyline der City West wird sich verändern. Die Frage ist nur: Wie? Auf die Antwort würde der Bezirk gerne Einfluss nehmen.

Keine konstruktive Stimmung seitens des Senats
Bezirk fordert gesamtstädtische Untersuchung für Hochhausbau

Der Bezirk zeigt mit einem Positionspapier klare Kante bezüglich der Neuplanung des Areals Hertzallee Nord durch den Senat. Er befürchtet den überhasteten Bau von Hochhäusern. Die erste verwaltungsinterne Abstimmungsrunde beim Senat vor drei Wochen sei „irritierend“ und „beunruhigend“ gewesen, erklärten Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) und Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) bei einem Pressegespräch im Rathaus. Die Bereiche nördlich und südlich der Hertzallee (BIMA-Gelände)...

  • Charlottenburg
  • 01.10.18
  • 107× gelesen
Bauen
Die Mitglieder des Gründungsrats mit Ersatzkandidaten.
2 Bilder

Die Qual der Wahl
Gründungsrat für das Dragonerareal steht

Wahlen sind nicht immer eine einfache Sache. Es muss zuerst einmal darüber entschieden werden, in welcher Form sie stattfinden. So auch bei der Abstimmung über zwei Mitglieder für den Gründungsrat für das Dragonerareal. Sie wurden am 25. September aus den Reihen des "Forums Rathausblock" bestimmt. Das Forum ist eine offene Veranstaltung, die regelmäßig, meist im Rathaus Kreuzberg, stattfindet. Jeder, der sich für die Zukunft des Dragonerareals, hier Rathausblock genannt, interessiert,...

  • Kreuzberg
  • 29.09.18
  • 218× gelesen
Soziales
Zum Gelben Viertel gehören unter anderem die Häuser an der Maxie-Wander-Straße.  Laut aktuellem Monitoring Soziale Stadtentwicklung der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gehört das Viertel zu den Gebieten im Bezirk mit einer positiven sozialen Tendenz.

Bezirk im Aufwärtstrend:
Soziale Situation hat sich in vielen Kiezen verbessert

Der aktuelle Sozialbericht des Berliner Senats für die Kieze in der Hauptstadt bescheinigt dem östlichen Stadtrand eine positive Entwicklung. Neben Gewinnern gibt es aber auch Verlierer. Zu den Gewinnern gehören weite Teile der Großsiedlungen wie unter anderem die Kieze Havemannstraße und Marzahn-Ost in Marzahn und das sogenannte Gelbe Viertel oder der Kiez am Gut Hellersdorf. Von den 32 Planungsräumen, in die der Senat den Bezirk Marzahn-Hellersdorf aufgeteilt hat, weisen 18 eine positive...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.09.18
  • 478× gelesen
Politik
Jugendstadträtin Sandra Obermeyer (parteilos, für Die Linke) wird Wohnungsbauchefin im Senat.

Obermeyer wechselt zum Senat
Jugendstadträtin wird zum 1. November Wohnungsbauchefin

Jugendstadträtin Sandra Obermeyer verlässt nach zwei Jahren den Bezirk Mitte. Die promovierte Verwaltungsjuristin, die als Parteilose für die Linken im Bezirksamt sitzt, wird Chefin der Abteilung IV bei Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke). Jetzt ist es amtlich. Die Linken in Mitte müssen sich einen neuen Stadtrat suchen, der die Abteilung Jugend, Familie und Bürgerdienste im Bezirksamt übernimmt. Die bisherige Stadträtin Sandra Obermeyer führt die Geschäfte nur noch im...

  • Mitte
  • 27.09.18
  • 386× gelesen
Bauen

Mehr Geld für den Mehringplatz

Kreuzberg. Für die Umgestaltung des Mehringplatzes hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung weitere zwei Millionen Euro bewilligt. Das zusätzliche Geld war vom Bezirk beantragt worden, weil sich die zunächst angesetzte Summe in Höhe von 3,9 Millionen als zu niedrig angesetzt erwies (wir berichteten). Die Mehrkosten wurden vor allem mit der aktuellen Hochkonjunktur im Bausektor und damit gestiegenen Preisen begründet. Nach dem erneuten Zuschuss des Senats könne jetzt eine Firma mit den...

  • Kreuzberg
  • 26.09.18
  • 87× gelesen
Bauen
Originalgetreu wiederaufgebaut: das Schmucktor an der Nordseite der Knorrpromenade.
2 Bilder

Schmucktor ist fertig
Portal an der Knorrpromenade wiederhergestellt

Das nördliche Schmucktor der Knorrpromenade steht wieder. Es wurde in knapp zehnmonatiger Bauzeit neu errichtet. Das ursprüngliche Portal an der Kreuzung Krossener Straße war durch eine Bombe im Frühjahr 1945 zerstört worden und fehlte seither. Dass es jetzt wiederhergestellt wurde, ist vor allem Karsten Frank und seinem Verein KiezGestalten zu verdanken. Die Initiative sorgte bereits 2013 nach langem Vorlauf dafür, dass das zwar erhaltene, aber völlig heruntergekommene Südtor an der...

  • Friedrichshain
  • 26.09.18
  • 180× gelesen
Bauen

Neuer Look für Prestigeobjekt: Ideenwettbewerb zum Platz der Luftbrücke ist beendet

Im Januar hatten die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Bezirksamt, Grün Berlin und die Tempelhof Projekt GmbH einen Ideen- und Realisierungswettbewerb zum Platz der Luftbrücke ausgelobt. Nun hat eine Fachjury den besten Vorschlag ausgezeichnet. Er kommt vom Garten- und Landschaftsarchitekturbüro „Bruun & Möllers“ aus Hamburg. Als Preis erhält es 16 000 Euro. „Ziel des Wettbewerbs war es, den Platz der Luftbrücke wieder in einen Stand zu versetzen, der seinen Aufgaben...

  • Tempelhof
  • 13.09.18
  • 172× gelesen
Soziales
 André Isensee leitet das Quartiersmanagement. Er arbeitet an einem Plan, wie die Stadtteilarbeit in Marzahn-NordWest auch ohne Förderung weitergehen könnte.
2 Bilder

Die Probleme bleiben
Das Quartiersmanagement Marzahn NordWest endet 2020

Der Stadtteil Marzahn-NordWest ist nur noch bis Ende 2020 Quartiersmanagementgebiet. Das Quartiersmanagement trifft für die Zeit danach Vorbereitungen. Im Rahmen einer Umfrage unter Bewohnern von Marzahn-NordWest im Juni und Juli wurden rund 200 Bewohner nach ihrer Zufriedenheit und auch den Problemen im Stadtteil befragt. Auf einer Stadtteilversammlung Ende August in der Marcana-Schule wurden die Ergebnisse vorgestellt und es gab Gelegenheit mit Vertretern der Bezirksverwaltung und der...

  • Marzahn
  • 04.09.18
  • 126× gelesen
Bauen
Kurz vor dem letzten Auftritt. David Joachimstaler, Geschäftsführer von "Sixx Paxx", vor dem Theater.
2 Bilder

Harte Kritik an Senatorin Lompscher
„Sixx Paxx Theater“ zur Schließung gezwungen

„Es ist eine absolute Frechheit, dass man nicht gewillt war, eine Lösung zu finden. Wir hätten das gemeinschaftlich schaffen können“, sagt Omid Jay (44). Der Manager des „Sixx Paxx Theaters“ ist stocksauer, dass sein Ensemble aus dem Flughafengebäude geworfen wurde. Der Ärger richtet sich vor allem gegen Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke). Wie die Berliner Woche Mitte Juni berichtete, will die Senatsverwaltung das Theater zum Besucher- und Informationszentrum umbauen....

  • Tempelhof
  • 02.09.18
  • 339× gelesen
Bauen
Traditionell wurden bei der Grundsteinlegung Informationen über den Schulneubau in eine Kassette gelegt. Sabine Benkwitz von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Architekt Andreas Krawczyk nahmen diese von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) und Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) entgegen.
3 Bilder

Start der Schulbauoffensive
Grundstein für Mahlsdorfer Oberschule gelegt

Gleich drei Senatoren legten den Grundstein für den Bau der Mahlsdorfer Oberschule. Sie unterstrichen dabei die Bedeutung dieser Grundsteinlegung als offiziellen Beginn der Berliner Schulbauoffensive. Die Bedeutung des Festaktes am Montag, 27. August, war bei der Entscheidung über den Bau der Oberschule im Jahr 2016 noch nicht abzusehen. Sie war nicht zuletzt auf Drängen von Eltern in Mahlsdorf zustandegekommen. Diese hatten zudem gefordert, dass der Bau möglichst schnell erfolgen müssen,...

  • Mahlsdorf
  • 29.08.18
  • 335× gelesen
Politik

Neue Toiletten für den Bezirk

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk soll nach den Plänen des Senats bis Ende 2020 zunächst 14 neue öffentliche Toiletten bekommen. An den meisten der vorgesehenen Standorte gibt es bereits City-Toiletten der Wall AG. Diese werden durch die neuen Berliner Toiletten ersetzt. Die neuen Toiletten haben meist einen Wickeltisch und einige ein kostenfreies Pissoir. Als neuer Standort für eine öffentliche Toilette ist zunächst lediglich der Boulevard Kastanienallee vorgesehen. Damit soll allerdings nur die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 03.08.18
  • 86× gelesen
Bauen

Mieter für 20 Jahre geschützt

Schöneberg. Berlin erlebt einen Bauboom. Kein Wunder also, dass auch im Bezirk der Stadtentwicklungsstadtrat fast täglich mit neuen Immobilieneigentümern und Bauherren am Tisch sitzt. „Wir prüfen sehr genau jeden Verkauf eines Wohngebäudes in den Erhaltungsgebieten – gleich, ob es sich um ein einzelnes Gebäude oder einen ganzen Wohnblock handelt. Der Milieuschutz und das Vorkaufsrecht werden konsequent zur Anwendung gebracht“, sagt Dezernent Jörn Oltmann (Grüne) und weiß die Senatsverwaltung...

  • Schöneberg
  • 03.08.18
  • 184× gelesen