Jahr- und Lesebuch 2015 erschienen

Das neue Jahr- und Lesebuch ist erschienen. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Seit 14 Jahren gibt es das Jahr- und Lesebuch, eine Sammlung von Beiträgen aus der Feder von Hobbyautoren im Bezirk. Jetzt erschien die Ausgabe für 2015.

Auf 174 Seiten findet man rund 50 Beiträge aus allen Ortsteilen. Am Anfang berichtet Kurt Wernicke, Historiker im Ruhestand und Mitglied des Heimatvereins Köpenick, wie 1920 die Einheitsgemeinde und damit Groß-Berlin entstand. Genauso interessant sind mehrere Beiträge über Maler- und Bildhauerateliers oder die Kleinkunstbühne des "RatzFatz" an der Schnellerstraße. Ein Mitglied der Dampflokfreunde Berlin berichtet über Berlins letzte Dampflok für Normalspur, die im Lokschuppen am Adlergestell ihre Heimat hat.

Aber auch die Poeten vom Müggelsee und die Schachfreunde Friedrichshagen werden mit Beiträgen gewürdigt. Almuth Berger, erste Brandenburger Ausländerbeauftragte und seit vielen Jahren Schmöckwitzerin, schreibt über das Inselfest, mit dem das 10. Jubiläum des von ihr mitbegründeten Bürgervereins Schmöckwitz gefeiert wurde.

Das Jahr- und Lesebuch Treptow-Köpenick 2015 gibt es für 9,95 Euro direkt bei der Kunstfabrik Köpenick, Friedrichshagener Straße 9, bei der Touristinformation am Köpenicker Schlossplatz, in den Thalia-Buchhandlungen im Forum Köpenick und im Park Center Treptow sowie in der Pegasus-Buchhandlung im Taut-Center am S-Bahnhof Grünau.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.