Orange putzt bald weitere Parks

Der Müggelpark soll im kommenden Jahr von den Profis der BSR gereinigt werden. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Eine gute Nachricht für die Besucher von Schlesischem Busch und Müggelpark. Beide Anlagen werden ab 2018 von der Berliner Stadtreinigung gereinigt.

Dafür wird der Etat in diesem Bereich auf 8,8 Millionen Euro verdoppelt. Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) hat die Mittel bereits zugesagt, jetzt fehlt noch die Zustimmung im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses.

Die Tageszeitung „BZ“, die zuerst über die Ausweitung der Reinigung berichtet hatte, nennt berlinweit 35 Parks, Grünanlagen und überregional genutzte Spielplätze. Im Bezirk Treptow-Köpenick sind der Müggelpark in Friedrichshagen und der Schlesische Busch an der Grenze zu Friedrichshain-Kreuzberg dabei. Er ist in den Sommermonaten stark übernutzt, viele Besucher kommen an lauen Abenden und feiern dort ihre private Party. Nach Wochenenden kommen die Mitarbeiter des Grünflächenamts kaum mit dem Beseitigen der Müllberge hinterher.

In Treptow-Köpenick hat man mit der Reinigung des Luisenhain durch die Profis in Orange bereits gute Erfahrungen gemacht. Seit Juni 2016 wird dort im Rahmen eines Pilotprojekts, in dem zwölf Berliner Parkanlagen durch die BSR geputzt werden, gearbeitet. Im Gegensatz zu den Mitarbeitern der Grünflächenämter, die die Reinigung bisher neben ihrer eigentlichen Arbeit und nur wochentags ausführen, kommt die BSR auch an Wochenenden und Feiertagen. „Seit vorigem Jahr ist der Luisenhain deutlich sauberer geworden, auch heiße Sommertage hinterlassen ihre Spuren nur noch bis zum nächsten Morgen. Das Bezirksamt sollte unbedingt versuchen, künftig weitere Parkanlagen durch die BSR reinigen zu lassen“, erklärt Stefan Förster (FDP), der als Abgeordnetenhausmitglied bereits mehrfach eine Ausweitung des Reinigungsprojekts gefordert hatte. Treptow-Köpenicks Bürgermeister Oliver Igel (SPD) hatte sich im Rat der Bürgermeister ebenfalls für eine Verstetigung des Projekts eingesetzt. Auf einer im Frühjahr der BSR übergebenen Prioritätenliste standen neben den nun berücksichtigten Parkanlagen auch die Sorgenkinder Treptower Park, Landschaftspark Adlershof-Johannisthal und Wuhlheide. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.