Pohlmann bleibt vom Punkt cool

Köpenick. Der Köpenicker SC hat in der Berlin-Liga nach zuletzt zwei Niederlagen den Bock umgestoßen und einen Big Point im Abstiegskampf geholt. Die Mannschaft von Trainer Heiko Schickgram gewann am vergangenen Sonntag beim Kellerrivalen Sparta Lichtenberg mit 2:1 (1:1). Lange Zeit sah es nach einem Remis aus. Die Führung der Köpenicker durch Stassen hatten die Lichtenberger noch vor dem Halbzeitpfiff ausgeglichen. Dabei blieb es - bis zur 88. Minute. Dann trat KSC-Mittelfeldspieler Pohlmann zum Elfmeter an, zeigte keine Nerven und traf zum umjubelten Sieg. Die nächste Aufgabe wartet am Sonntag, dann treten die Köpenicker beim TSV Rudow an. Die Partie beginnt um 14.30 Uhr in der Stubenrauchstraße.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.