Keine Extrawurst für Radler

Berlin: Stellingdamm | Köpenick. Am Stellingdamm wird es weder Angebotsstreifen, noch eine asphaltierte Sonderspur für Radler geben. Bezirksverordnete hatten das im Oktober vorigen Jahres gefordert. Nun teilte der zuständige Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) mit, dass in Tempo-30-Zonen wie auf dem Stellingdamm grundsätzlich keine separaten Spuren für Radfahrer angelegt werden. Auch der Einbau von Asphaltstreifen für den Radverkehr sei nur möglich, wenn die komplette Straße einschließlich der Straßenbahngleise erneuert würde. „Die dazu erforderlichen Mittel stehen dem Bezirk auch mittelfristig nicht zur Verfügung“ beendet Stadtrat Hölmer seine Mitteilung. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.