Vorsicht bei „Antänzern“

Kreuzberg. Taschendiebe nähern sich ihren Opfern häufig durch sogenanntes Antanzen und anschließendem Umklammern. Am 5. September gelang es der Polizei in der Schlesischen Straße einen Verdächtigen, der mit dieser Masche unterwegs war, auf frischer Tat zu erwischen. Zivilfahnder hatten gegen 2.45 Uhr beobachtet, wie zwei Männer mehrfach versuchten, sich als Antänzer Passanten anzunähern. In einem Fall gelang es ihnen, einem 26-Jährigen das Handy zu entwenden. Während einer der mutmaßlichen Täter fliehen konnte, wurde sein Komplize nach kurzer Verfolgung gestellt. Bei der Festnahme schlug und trat der 19-Jährige um sich und verletzte einen Beamten leicht. Das Handy hatte er kurz zuvor weggeworfen. Es konnte aber sichergestellt und seinem Besitzer übergeben werden. Der hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.