Neue Kunst im Automaten

Berlin: Jüdisches Museum | Kreuzberg. Der Kunstautomat im Jüdischen Museum, Lindestraße 9-14, wird am 1. April mit neuen Werken bestückt. Jedes eingepackte Exponat aus einem der 60 Fächer kann für sechs Euro gezogen werden. Es ist außerdem mit weiteren Informationen zu dem jeweiligen Künstler versehen. Auf Bildtafeln neben dem Automaten bekommt der Käufer einen Eindruck von den Arbeiten. Welches Unikat er dann ersteht, entscheidet aber der Zufall. Das besondere Kunstangebot gibt es seit August 2013. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.