Kreuzberg - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

JMB-Direktorin Hetty Berg vor dem Chanukka-Leuchter von Ludwig Yehuda Wolpert.

Das erste Stück moderner Judaica
Jüdisches Museum erwarb Chanukka-Leuchter von 1924

Das Jüdische Museum hat einen der ersten modernen Chanukka-Leuchter erworben. Er stammt vom Künstler Ludwig Yehuda Wolpert und wurde 1924 in Frankfurt am Main angefertigt. 34 Zentimeter hoch, 38 Zentimeter breit, gegossen aus Messing und patiniert – so sieht er aus, der Chanukka-Leuchter von Ludwig Yehuda Wolpert, der als "das erste Stück moderner Judaica bezeichnet werden kann" und nun zur Sammlung des Jüdischen Museums gehört. "Seine Gestaltung brach mit den bis dahin geltenden stilistischen...

  • Kreuzberg
  • 23.11.21
  • 38× gelesen

Preisgekrönte Filme aus Portugal

Kreuzberg. Derzeit findet das Festival Portuguese Cinema Days in Berlin 2021 im Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, statt. Die Filme werden in der Originalversion mit englischen Untertiteln gezeigt. Viele Filme haben zahlreiche Preise auf nationalen und internationalen Festivals erhalten. So ist am Montag, Montag, 22. November, um 20 Uhr der Film "Amor Fati" von Cláudia Varejão zu sehen. In dem Dokumentarfilm von 2020 erforscht Cláudia Varejão die Zuneigung, die zwei Teile zu einer Einheit...

  • Kreuzberg
  • 19.11.21
  • 36× gelesen
  • 1

Fotoschau in der Volkshochschule

Kreuzberg. Die Volkshochschule zeigt am neuen Standort im Bergmannkiez die Fotoausstellung "Footprints – Nachhaltige Geschichten". In der Schau präsentiert die Reportageklasse der Fotojournalistin Ann-Christine Jansson am Photocentrum der Volkshochschule ihre Abschlussarbeiten. In den Geschichten geht es um Menschen, die der Wegwerfgesellschaft die Stirn bieten. Dazu gehören zum Beispiel die Stadt-Imkerei auf dem Berliner Dom, der dörfliche Widerstand gegen den Braunkohlebergbau oder...

  • Kreuzberg
  • 18.11.21
  • 11× gelesen

Senat vergibt Stipendien

Berlin. Die Senatskulturverwaltung vergibt 2022 elf Arbeitsstipendien an Bildende Künstler aus den Bereichen Arbeiten auf Papier/Zeichnung, Bildhauerei, künstlerischer Film/Video, Installation, interdisziplinäre Kunst, Klangkunst, Kunst im Stadtraum, Künstlerische Fotografie, Malerei, Medienkunst und Performance. Die Stipendien sind mit jeweils 18 000 Euro dotiert und für in Berlin lebende und arbeitende Künstler ausgeschrieben. Gefördert werden professionell arbeitende Künstler, die ihre...

  • Mitte
  • 17.11.21
  • 19× gelesen
Drei- und Viergeschosser mit 300 Genossenschaftswohnungen, erste Zeilenwohnblöcke Berlins, 1924 heftig angefeindet. Wegen der Flachdächer, aber wohl vor allem, weil erstmals solch moderne Bauten für Gewerkschafter errichtet wurden.
3 Bilder

Der Mann mit der Leiter lädt ein
Ein Stadtspaziergang durch Schillerpark und Schillerparksiedlung

Zum Stadtspaziergang lade ich Sie in den Weddinger Schillerpark ein, wo seit nunmehr 80 Jahren eine Bronzekopie des Schillerdenkmals vom Gendarmenmarkt steht. Namensgeber Friedrich Schiller, der Dichter, Philosoph und Geschichtsprofessor in Jena, wurde am 10. November 1759 geboren, also vor 262 Jahren. Als 1909, der Baubeginn des damals nördlichsten Volksparks Berlins mit seinem Namen verbunden wurde, hätte er wohl schallend gelacht. War doch 1859 in den Ländern deutscher Zunge sein 100....

  • Wedding
  • 15.11.21
  • 172× gelesen
Christoph Hagemann, Friederike Stahmer, Carsten Albrecht und Christiane Rosiny wurden für ihr Engagement ausgezeichnet.

Medaillen ein Jahr später
Chorleiter erhalten Auszeichnung im Deutschen Chorzentrum

Die im Herbst 2020 mit der Geschwister-Mendelssohn-Medaille ausgezeichneten vier Berliner Chorleiter konnten ihre Auszeichnung wegen Corona erst am 1. November dieses Jahres im Deutschen Chorzentrum, Karl-Marx-Straße 145, persönlich entgegennehmen. Petra Merkel und Thomas Hennig, Präsidentin und Vizepräsident des Chorverbandes, konnten die Medaillen nun übergeben, die der Chorverband mit der Mendelssohn-Gesellschaft im Gedenken an die Geschwister Felix Mendelssohn Bartholdy und Fanny Hensel und...

  • Neukölln
  • 09.11.21
  • 49× gelesen

Arbeitermilieu im FHXB-Museum

Kreuzberg. Das Friedrichshain-Kreuzberg Museum (FHXB) zeigt aktuell eine Wechselausstellung zum Thema "Before Night Falls – Alltag, Strukturen und Bruchlinien im Arbeitermilieu bis 1933". Vorgestellt werden der Alltag und die Erfahrungen der Arbeiterinnen und Arbeiter im Berlin der Weimarer Republik am "Vorabend" von Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Die Ausstellung nimmt auch die Rolle der Arbeiterbewegung in den Blick und beleuchtet die Art und Weise, wie die Nazis die Arbeiter für sich...

  • Kreuzberg
  • 03.11.21
  • 12× gelesen

Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Queering the public space - ZLB fördert queere Projekte

Demokratie braucht Vielfalt und Vielfalt braucht Orte – zum Austausch, zur Selbstentfaltung, zur Mitbestimmung, zur Teilhabe. Wir möchten queere Perspektiven, Menschen und Projektideen in der ZLB sichtbarer machen. Deshalb haben wir im Rahmen der Europe Challenge aufgerufen, sich mit Ideen bei uns zu bewerben. Folgende Projekte werden von uns gefördert: • Transcodiert - ein Projekt von Biba Nass (kein Pronomen /er) (www.transcodiert.de) • Unerhört und ungesehen - ein Projekt von Oyoun - Kultur...

  • Kreuzberg
  • 02.11.21
  • 18× gelesen
Für seine Bilderserie aus Bank Top wurde  Craig Easton als Fotograf des Jahres ausgezeichnet

Blicke auf die Welt
Willy-Brandt-Haus zeigt Bilder des Sony World Photography Awards

120 der besten Bilder der Sony World Photography Awards 2021 sind vom 29. Oktober bis 12. Januar 2022 im Willy-Brandt-Haus zu sehen. Mehr als 330 000 Fotos von Fotografinnen und Fotografen aus 220 Ländern wurden in diesem Jahr zum Wettbewerb eingereicht – ein neuer Rekord. "Kaum ein Fotowettbewerb hält so unterschiedliche Blicke auf die Welt bereit, die erstaunen, erheitern, ermutigen und zum Nachdenken anregen. Von atemberaubenden Naturaufnahmen über ausdrucksstarke Porträts bis hin zu...

  • Kreuzberg
  • 28.10.21
  • 117× gelesen
Ein Junge klammert sich an das Kreuz der Heilig-Kreuz-Kirche.

Gestrandet auf dem Kirchendach
Installation will auf Flüchtlingskrise aufmerksam machen

Ein kleiner Junge in einer Schwimmweste ruft um Hilfe, während er sich mit einer Hand an das riesige Kreuz der Heilig-Kreuz-Kirche klammert. In der anderen Hand halt er eine rauchende Fackel. Mit der Installation "Endless Stranded" auf dem Dach der Kirche an der Zossener Straße 65 will der Künstler Pejac ein Bewusstsein für die aktuelle Flüchtlingskrise schaffen. ''Der beste Weg für mich, mich mit der Welt zu verbinden, ist über die Kunst'', sagt Pejac.''Diese neue Installation spricht von all...

  • Kreuzberg
  • 25.10.21
  • 68× gelesen
Arthur-Iren Martini (links) und Henning Kreitel mit ihren "Kuchenoasen". Arbeitstreffen gab es auch bei "Frau Behrens".
2 Bilder

Star-Plätze mit echter Kaffeehauskultur
Zwei Berliner präsentieren ihre persönlichen "Kuchenoasen"

Potterlich geheimnisvoll bei Frau Behrens, höfische Tradition im "Buchwald", heimelige Bürgerstube im "Kredenz" oder gedichtete Liebe im "Anna Blume": In Berlin gibt es Kaffeehäuser, die sind so originell und mondän, dass Espresso, Cappuccino und Co. zur koffeinhaltigen Nebensache werden. Die „Kuchenoasen“ stellen sie vor. Berlin quillt über von Cafés. Doch nur wenige haben ihn: den Geist echter Kaffeehauskultur, wo die Torten noch handgemacht sind, das Ambiente originell und die Stimmung...

  • Kreuzberg
  • 20.10.21
  • 468× gelesen
  • 1

"Atze" spielt Beethoven

Kreuzberg. Nach dem Sommererfolg von „Beethoven – ein Leben“ auf dem Parkdeck der Deutschen Oper zeigt das „Atze“ Musiktheater nun die Indoor-Premiere dieses Stücks um einen doppelten Beethoven. Wäre das musikalische Genie heute ein gefeierter Rockstar? Darum geht es in dem historischen Künstlerportrait von Autor und Regisseur Thomas Sutter und der Komponistin Sinem Altan. Auf der Bühne spielen ein 13-köpfiges Ensemble, ein Chor, ein klassisches Kammerorchester und die "Atze"-Rockband. Premiere...

  • Kreuzberg
  • 12.10.21
  • 27× gelesen
Die Fragen in "Smart 10 Family" können auch die Jüngeren in der Familie beantworten.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Viel Auswahl: „Smart 10 Family“ – Um keine Antwort verlegen

Frage-und-Antwort-Spiele boomen im Fernsehen wie auf dem Spieltisch seit Jahren gleichermaßen. Umso erstaunlicher, dass sich dafür immer wieder ein neuer Dreh finden lässt, um Interesse zu wecken. Wie dies mit „Smart 10“ durch eine Kombination aus Wissen und Zocken gelungen ist. 200 Fragen nebst 2000 Antworten warten auf die Raterunde. Während man von Günther Jauch auf dem Weg zur Million zu jeder Frage nur vier Antworten zur Auswahl serviert bekommt, von denen auch nur eine zutrifft,...

  • Kreuzberg
  • 06.10.21
  • 52× gelesen

„@theatern“ auf TikTok

Kreuzberg. Das HAU Hebbel am Ufer und das Bildungskollektiv „erklär mir mal…“ haben einen neuen TikTok-Kanal gestartet. Unter „@theatern“ erforschen sie gemeinsam mittels künstlerischer Videoformate die Schnittstelle von Kunst, Begegnung und Digitalität. Aus queerer, postmigrantischer Perspektive möchte “erklär mir mal...” Zugänge zum Theater thematisieren. Schüler und Schülerinnen der Fritz-Karsen-Schule, einer Partnerschule des HAU Hebbel am Ufer, werden in die Kooperation eingebunden, können...

  • Kreuzberg
  • 28.09.21
  • 9× gelesen
Auch Hannah Höchs Gemälde "Vita immortalis (Werden und Vergehen)" aus dem Jahre 1929 hat die Berliner Sparkasse an die Berlinische Galerie in Kreuzberg als Dauerleihgabe übergeben..
2 Bilder

Einem breiteren Publikum zugänglich
Berliner Sparkasse übergibt 42 Werke von Hannah Höch an die Berlinische Galerie

Die Berliner Sparkasse übergibt zahlreiche Kunstwerke berühmter Berliner Künstler an das Kunstmuseum und Stadtmuseum. Bis in die 2000er-Jahre hat die Sparkasse Kunstwerke vor allem von Berliner Künstlern angekauft und gesammelt. Wie andere Unternehmen schmücken diese die Firmensitze. Bei der Sparkasse hängen die Werke vor allem in Besprechungsräumen und Filialen. „Das meiste ist öffentlich“, sagt Sparkassen-Sprecher Frank Weidner. Doch die Landesbank ist kein Kunstmuseum, sammeln und ausstellen...

  • Kreuzberg
  • 27.09.21
  • 176× gelesen
Diese Platte markiert die Mitte von Berlin.

Stadtspaziergang
Die wirkliche Mitte Berlins entdecken

Zur 192. Berliner-Woche-Führung lade ich Sie zum Mittelpunkt Berlins ein. Der befindet sich nicht, wie man denken könnte, am Fernsehturm oder an der Siegessäule. Nein, der Mittelpunkt Berlins befindet sich in Kreuzberg und er hat sogar eine Adresse: Alexandrinenstraße 13, 10969 Berlin. Eine rechteckige Steinplatte markiert diesen Mittelpunkt – laut Inschrift verantwortet vom Vermessungsamt Kreuzberg in Zusammenarbeit mit der Steinmetz- und Bildhauer-Innung Berlin. Die Festlegung...

  • Kreuzberg
  • 15.09.21
  • 217× gelesen

Erinnerungen an Museumsbesuch

Berlin. Für das Projekt „Wieder vereint – Eine Ausstellung mit Ihren Museumserinnerungen“ suchen die Staatlichen Museen private Erinnerungen von Besuchern rund um das Jahr 1992. Die Fotos oder Geschichten sollen im Herbst 2022 in einer Ausstellung zum 30-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung von Museen und Instituten der Staatlichen Museen gezeigt werden. Durch die Teilung Berlins Ende 1948 wurden auch die Museen auseinandergerissen: In West-Berlin entstand eine zweite Museumsverwaltung, die...

  • Mitte
  • 13.09.21
  • 22× gelesen

Auf den Spuren der Fledermäuse

Kreuzberg. Was fressen Fledermäuse besonders gern? Wo wohnen sie, und wo ziehen sie ihren Nachwuchs groß? Wer das wissen will, fährt mit bei einer familienfreundlichen Fahrradtour. Die startet zum Langen Tag der Stadtnatur am Sonntag, 19 September. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am "Naturerfahrungsraum Robinienwäldchen" an der Möckernstraße 131. Ende ist gegen 13 Uhr im Volkspark Friedrichshain, wo die Fledermäuse gerade ein neues Wohnquartier bekommen. Unterwegs gibt es praktische Hinweise,...

  • Kreuzberg
  • 12.09.21
  • 12× gelesen

Anmeldung zur Jugendfeier 2023

Berlin. Eltern können sich ab sofort für die Jugendfeiern des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg 2023 im Friedrichstadt-Palast anmelden. Die Jugendlichen feiern mit ihren Eltern symbolisch den Übergang von der Kindheit ins Erwachsenenleben. Der Verband bietet die sogenannten Lebenswendefeiern seit 1889 für Jugendliche und Familien, die bewusst auf ein Glaubensbekenntnis verzichten möchten. Bei den Jugendfeiern mit Musik- und Theatershow im Friedrichstadt-Palast wird jeder Teilnehmer...

  • Mitte
  • 11.09.21
  • 50× gelesen
Bei Hollerith⁵ gibt es fünf verschiedene Lochplatten mit je neun Bohrungen, aber nur durch die markierten Löcher passt eine Murmel. Die Schälchen sind gesondert beziehbar.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Das Runde muss ins Runde: „Hollerith⁵“ – keinesfalls löcherlich!

Für eine Volkszählung in den USA Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte Herman Hollerith Lochkarten als Datenträger. Als Quell der Inspiration bildet sie jetzt die Grundlage einer Variante des alten japanischen „Gomoku“, bei dem fünf gleichfarbige Steine eine Reihe bilden müssen. Während dort die beiden Kontrahenten ihre Steine nach Belieben aufs Brett bringen dürfen, schieben ihnen hier bei Hollerith⁵ quadratische Lochplatten gleichsam einen Riegel vor. Diese haben zwar alle neun Löcher. Doch...

  • Kreuzberg
  • 10.09.21
  • 28× gelesen
Richtig viele Angebote zum Mitmachen gibt es im KinderkulturMonat.

Einen Monat lang Kultur für Kinder

Mehr als 230 Veranstaltungen an 100 Orten in Berlin und drumherum – das ist eine ganze Menge. Das kann ich nicht mal an meinen zwei Tatzen abzählen. So viele Angebote gibt es im KinderKulturMonat Oktober. Und obwohl der KinderKulturMonat schon seinen zehnten Geburtstag feiert, gibt es trotzdem immer wieder neue Einrichtungen, die mitmachen. Und was da alles in diesem Jahr dabei ist: Im Kindertheater Zauberstern in Pankow kann man sich auf die Spuren von Elfen und Feen begeben, im Anoha in...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 176× gelesen

Gedenktafel für Rudolf Belling

Kreuzberg. Am Erkelenzdamm 25 wurde eine Berliner Gedenktafel für den Bildhauer Rudolf Belling enthüllt. Die Tafel aus Porzellan wurde an dem Haus angebracht, in dem Belling am 26. August 1886 geboren wurde. Belling gilt als einer der bedeutendsten deutschen Bildhauer der Klassischen Moderne. Die Nationalgalerie widmete dem Künstler bereits 1924 seine erste Museumsausstellung. Bellings Schaffen umfasst abstrakte wie gegenständliche Kunstrichtungen. Er arbeitete bühnenbildnerisch für Max...

  • Kreuzberg
  • 01.09.21
  • 20× gelesen

Zentral- und Landesbibliothek Berlin
#queering the library | Open Call

Wir suchen nach queeren Perspektiven, Menschen & Projektideen zur (Weiter-)Entwicklung der Bibliothek als geschützten, öffentlichen Raum. Was fehlt im öffentlichen Raum, um ihn zu einem vertrauteren, besseren & sicheren Ort für die LGBTQIA+ Community werden zu lassen? Wir bieten queeren Communities, im Sinne eines „Own-Voice“-Projektes, unsere Bibliothek als Plattform und Experimentierraum an, um die Bibliothek auch zu queeren Safe Spaces zu gestalten und zugleich die Bibliothek als Salon zum...

  • Kreuzberg
  • 31.08.21
  • 45× gelesen

Kiezwoche feiert Jubiläum
Ausstellungen und Diskussionen rund um den Kreuzberg

Zwischen Viktoriapark und Landwehrkanal wird gefeiert. Vom 27. August bis 4. September findet die Kiezwoche statt – in diesem Jahr zum 20. Mal. Das Jubiläum spiegelt sich auch im Programm wieder. Bereits bei der Eröffnung der Kiezwoche am 27. August um 19 Uhr im Rathaus an der Yorkstraße erzählt die Ausstellung “20 Jahre Kiezwoche zwischen dem Kreuzberg und dem Landwehrkanal’“ anhand von Plakaten, Fotos und Informationsblättern aus allen Jahren der Kiezwoche die Geschichte des Festes. Zwei Tage...

  • Kreuzberg
  • 24.08.21
  • 24× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.