Ab 30. Juni gibt es sechs Tage Discover Football

Das letzte Mal fand Discover Football 2011 in Kreuzberg statt. Gast war damals auch Auma Obama (vorne), die Halbschwester des amerikanischen Präsidenten. (Foto: Thomas Frey)
Berlin: Willy-Kressmann-Stadion |

Kreuzberg. Parallel zur Endphase der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Kanada findet vom 30. Juni bis 5. Juli im Willy-Kressmann-Stadion, Dudenstraße 40-46, das Festival Discover Football statt.

Eingeladen sind rund 100 Fußballerinnen aus 25 Nationen. Die Teilnehmerinnen kommen zum Beispiel aus Afghanistan und Kambodscha, Brasilien, Tansania, Benin oder Niger, Russland, der Ukraine und Tibeterinnen aus Indien.
Sie alle werden mit- und gegeneinander gegen den Ball treten und um den Turniersieg kämpfen. Denn das Besondere bei der aktuellen Veranstaltung ist, dass sich jedes Team aus Spielerinnen verschiedener Länder zusammensetzt. Das soll natürlich die Gemeinsamkeit über sonstige politischen und kulturellen Unterschiede hinweg symbolisieren.

Ohnehin geht es bei Discover Football nicht nur um Tore und gekonnte Spielzüge. Dafür sorgt bereits das Rahmenprogramm mit Filmen, Konzerten und Diskussionen. Gesprochen wird zum Beispiel über die Situation von Fußballerinnen und damit in vielen Teilen der Welt. „Beyond Borders“, Jenseits aller Grenzen heißt deshalb auch das Motto der Veranstaltung. Womit nicht nur sportliche, sondern auch gesellschaftliche und soziale Barrieren gemeint sind.
Die Eröffnungsfeier findet am 30. Juni ab 18 Uhr statt. Programm auf und neben dem Rasen ist in den folgenden drei Tagen von 15 bis 22 Uhr am 4. Juli von 10 bis 22 und am 5. Juli von 12 bis 22 Uhr. Das Finale findet am Schlusstag um 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.
Discover Football wird unter anderem vom Auswärtigen Amt, dem Bundesinnenministerium, dem Deutschen Fußball Bund (DFB) und dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt. Alle Informationen finden sich auf der Website: www.discoverfootball.de.

tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.