Al-Dersimspor: Zu zehnt tapfer gekämpft

Kreuzberg. Der Berlin-Ligist mühte sich am vergangenen Sonntag nach Kräften, musste am Ende aber eine klare 2:5 (1:2)-Niederlage gegen den SV Tasmania hinnehmen.
Die Vorentscheidung fiel in der 75. Minute, als Tasmanias Emre Demir den Ball per Freistoß zum 3:1 in den Winkel schoss. Al-Dersimspors Torwart Mustafa Kabakci, zuvor mit guten Paraden, streckte sich vergebens. Die Kreuzberger waren bis dahin kaum ins Spiel gekommen. Symptomatisch: Der Anschlusstreffer zum 1:2 (43.) durch Karaduman, der auch das zweite Tor erzielte, fiel per Elfmeter. Aber: Auch nach dem Platzverweis von Cagdas Aslan (61.) kämpfte Al-Dersim tapfer weiter.
Am Sonntag (14 Uhr) tritt der BSV beim Tabellenzweiten BFC Dynamo II an.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.