Drei-Tore-Führung verspielt

Kreuzberg. Was für ein Fußball-Drama! Der Berlin-Ligist lag am vergangenen Sonntag gegen den TuS Makkabi bereits 3:0 in Führung, musste sich am Ende aber trotz Überzahl mit einem 3:3 begnügen. „Reine Kopfsache“, schimpfte Trainer Erdal Güncü, „wir haben in der zweiten Halbzeit nur noch reagiert.“ Kaloglu (10.), Ince (20.) und Aktürk per Foulelfmeter (25.) hatten Al-Dersimspor einen Traumstart beschert, hinzu kam der Platzverweis gegen Makkabis Priwalow (37.). Nach dem Seitenwechsel gingen es die Gastgeber jedoch zu pomadig an. Während Makkabi sich in jedem Zweikampf zerriss, ließen die Kreuzberger den nötigen Biss vermissen. Masie-Nsang (53.), Koté Lopez (57.) und Padilla Cross (79.) trafen zu einem insgesamt verdienten Remis. Zu allem Überfluss holte sich Kaloglu nach Abpfiff noch eine Gelb-Rote Karte wegen Meckerns ab. Mit 17 Zählern und sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge geht Al-Dersim als Tabellen-13. in die Winterpause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.