Musikalische Modenschau mit Kleidung aus Abfall

In der Musik-Werkstatt entstanden Musik und Songs zur Umrahmung der Modenschau. (Foto: R. Ehlers)
Berlin: Pastor-Braune-Haus |

Lankwitz. Seit Wochen arbeiten die Bewohner des Pastor-Braune-Hauses eine außergewöhnliche Modenschau vor. Sie entwarfen und fertigten nicht nur sämtliche Kleidungsstücke selbst, sondern nutzten dazu Abfall.

Mode, Musik und Show war das Motto, unter dem Jugendliche und junge Erwachsene der Behindertenhilfeeinrichtung des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes (EJF) Pastor-Braune-Haus in den vergangenen Monaten designt, geschneidert, gebastelt, komponiert, getextet und geprobt haben. Entstanden ist dabei "Phönix" - eine knapp 60-minütige Modenschau.

"In unserer schnelllebigen Zeit sind Musik, Mode und Show zwar angesagt, aber auch schon bald wieder vergessen oder durch anderes ersetzt. Die Idee, aus Veraltetem etwas Neues und Schönes zu schaffen, ist eher befremdlich", erklärt Roland Ehlers vom EJF das Projekt, das in die Welt der weggeworfenen, vermeintlich wertlosen Gegenstände entführen soll und Altes in neuem Glanz erscheinen lässt. So, "wie wenn ein Phönix aus der Asche steigt".

Die Teilnehmer des Projektes konnten in der Design-Werkstatt ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Modelle aus Plastiktüten, Joghurtbechern, Kronkorken, Katzenfutternäpfen oder Rettungsdecken aus dem Erste-Hilfe-Kasten entstanden.

"In Workshops wurden die Projektteilnehmer zunächst an die unterschiedlichen Materialien herangeführt und ließen sich davon inspirieren", sagt Ehlers. Dutzende Kronkorken wurden platt gemacht und zu Schmuck verarbeitet, Katzenfutter-Näpfe gereinigt, gebügelt und schließlich auf Stoff appliziert. Die Fantasie kannte keine Grenzen.

Parallel zur Design-Werkstatt entstanden in der Musik-Werkstatt Musik und Texte für die Songs zur Show. Jugendliche des Pastor-Braune-Hauses erarbeiteten mit der Hip-Hop-Band "Otto Normal" aus Freiburg sogenannte Phönix-Lieder. Die Eigenkompositionen werden zwischen den Präsentationen der Modelle aufgeführt. Den dritten Bereich des Projektes bilden die Models. Sie präsentieren die Modelle auf dem Laufsteg. Dafür wurden sie zuvor in Modelkursen fit gemacht.

Die Schau teilt sich in vier Bereiche: Beachparty, Mach dich chic, Fantasy und als Höhepunkt das Thema Hochzeit.

Am 8. Mai, 18 Uhr, ist die Phönix-Show in der Mehrzweckhalle des Pastor-Braune-Hauses, In den Neuen Gärten 26-28, zu erleben. Eine weitere Aufführung ist am 9. Mai, 16 Uhr, geplant.

Damit die Modelle aus "Vergessenem" nicht gleich wieder in Vergessenheit geraten, werden sie natürlich auf keinen Fall weggeworfen. "Vielleicht werden wir sie auf Schneiderpuppen ausstellen. Und eventuell wird es weitere Vorführungen geben", sagt Roland Ehlers.

Weitere Infornationen und Kontakt unter 76 68 22 23

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.