"Guerilla Nation": Polizei sucht Zeugen im Rocker-Mord-Fall und hat neue Erkenntnisse

Wer kennt den Mann hinter dem Steuer? (Foto: Polizei Berlin)

Lichtenberg. Nach den tödlichen Schüssen auf ein Mitglied des Rockerclubs "Guerilla Nation" am 26. August dieses Jahres hat die Polizei neue Erkenntnisse – und bittet um Mithilfe.

Bei der Tat wurde ein 28-jähriger Motorradfahrer kurz nach 13 Uhr im Kietzer Weg unvermittelt von mehreren Schüssen getroffen. Der Mann konnte sich noch in eine benachbarte Werkstatt schleppen, wo er zusammenbrach und starb.

Nach den bisherigen Ermittlungen wurden die Mitglieder des Rockerclubs wenige Tage vor der Tat im Kietzer Weg von mindestens zwei Unbekannten in einem Renault Mégane Scénic ausspioniert. Die Mordkommission konnte ein Video sicherstellen. Trotzdem ist es der Polizei bisher nicht gelungen, das Auto mit dem Kennzeichen "B-LM 2894") ausfindig zu machen. Die Suche der Polizei gilt auch den Insassen des Fahrzeugs, da sie als Zeugen in Betracht kommen.

Wer kann Angaben zu dem Fahrer des Renault machen oder kennt das Auto und den Halter? Wo wurde im Zeitraum um den 26. August dieses Auto regelmäßig gesehen? Das Automodell wurde in Deutschland zwischen 1997 und 1999 verkauft, es verfügt über nachgerüstete Tagfahrscheinwerfer und eine nachgerüstete Anhängerkupplung. Die hinteren Scheiben wurden nachträglich getönt, die vordere Stoßstange ist nicht in Wagenfarbe lackiert.

Hinweise, die auch vertraulich abgegeben werden können, nimmt die Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 entgegen. Sie ist erreichbar unter  46 64 91 14 44 und per E-mail an lka114-hinweis@polizei.berlin.de. Auch in jeder anderen Polizeidienststelle nehmen die Beamten Hinweise auf. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.