Viele Gesichter einer Insel

Berlin: Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek | Lichtenberg. Bilder aus Kuba sind in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek, Frankfurter Allee 149, zu sehen. Zehn Tage lang war die Fotografin Christine Seifert auf der Karibikinsel unterwegs. Ihre Reise begann in Havanna, führte in den Norden und in den geschichtsträchtigen Osten. Sie machte Aufnahmen in alten Kolonialstil-Städten wie Trinidad, Camagüey und Santiago de Cuba, lichtete Landschaften ab und porträtierte die unterschiedlichsten Menschen. Die Ausstellung ist bis zum 30. Dezember zu sehen. Geöffnet ist Montag bis Freitag, 9–19 Uhr (Mittwoch erst ab 13 Uhr), sowie Sonnabend, 9–15 Uhr. Infos unter  555 67 19. bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.