Bezirk lehnt große Märkte ab

Berlin: Ostpreußendamm 137 | Lichterfelde. Mit dem Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Ortsteil Lichterfelde will das Bezirksamt die Ansiedlung großer Verbrauchermärkte verhindern.

Dieser sogenannte Ausschluss-Bebauungsplan ist ein Instrument, mit dem unter anderem die Ansiedlung von Gewerbe in einem bestimmten Gebiet geregelt wird. Auf dem Gelände zwischen Ostpreußendamm, Heinrichstraße, Bahngelände, Hildburghauser- und Osdorfer Straße gibt es bereits einige Gewerbeansiedlungen wie unter anderem Drogerie-, Getränke- und Discountermärkte. Ein Investor hatte vor, weiteren Einzelhandel mit deutlich mehr Verkaufsfläche anzusiedeln. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.