Lesungen und Musik im Steglitz Museum

Berlin: Steglitz Museum |

Lichterfelde. Das Museum Steglitz in der Drakestraße 64A lädt zu drei Veranstaltungen ein.

Am Donnerstag, 21. April, 18 Uhr, liest Sabine Krusen aus dem Buch „Die Rote Hilde“. Beschrieben wird darin das Leben von Hilde Benjamin, die lange mit ihrer Familie in Steglitz-Zehlendorf lebte. Sie war nach dem Krieg zunächst Staatsanwältin am Amtsgericht Lichterfelde. Später zog sie in den Ostteil der Stadt, wurde Vizepräsidentin des Obersten Gerichts der DDR und schließlich Justizministerin der DDR. Sabine Krusen spricht an diesem Abend auch über den von den Nazis ermordeten Ehemann Georg Benjamin sowie Familie und Freunde der „Roten Hilde“. Krusen ist Stadtführerin und Expertin für Frauen- und jüdische Biografien.

Am Freitag, 22. April, 19.30 Uhr, gibt es eine Lesung mit Bernhard Morbach zu Formen und Gestalten aus 1000 Jahren spanischer Musik. Am Sonnabend, 23. April, 19.30 Uhr, kommt die Oper ins Museum. Tenor Alan Razzak und Pianist Sergej Strid singen einige der bewegendsten Arien unter anderem aus Tosca, Othello, Der Freischütz.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, Spenden sind erwünscht. Anmeldungen unter  833 21 09 erbeten. KM

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.heimatverein-steglitz.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.