Parken nur für Anwohner

Lichterfelde. Die Bewohner nahe dem S-Bahnhof Lichterfelde Süd sind genervt von den vielen Pkw, die in den Straßen rund um den Bahnhof täglich parken. Ein großer Teil wird von Pendlern aus dem brandenburgischen Umland als Park & Ride-Parkplatz benutzt, um die Kosten für die Tarifzone C zu sparen. Die Anwohner haben dadurch große Probleme, selbst einen Parkplatz vor ihren Häusern zu finden. Das Bezirksamt soll nun auf Antrag der Fraktionen von CDU, Bündnisgrünen und AfD prüfen, inwieweit die Einrichtung einer Bewohnerparkzone möglich ist. In der Zeit von Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, soll im Westfalenring zwischen Holtheimer Weg und Ahlener Weg, Holtheimer Weg, Ahlener Weg und Fürstenstraße bis Einmündung Steinmetzstraße das Parken nur noch Anwohnern vorbehalten bleiben. Über den Antrag hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) bisher noch nicht abgestimmt. KaR
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.