Krankenhaus Bethel eröffnet neue Notaufnahme

Lichterfelde. Nach sechsmonatiger Umbauzeit ist die neue Zentrale Notaufnahme des Krankenhauses Bethel am 3. Juni in der Promenadenstraße eingeweiht worden.

Weit mehr als eine Million Notfallpatienten suchen jährlich Hilfe in den Berliner Rettungsstellen. Die Tendenz ist steigend.

Jetzt bietet auch das Krankenhaus Bethel den Notfallpatienten im Berliner Süden eine hochmoderne Funktionseinheit für die Notfallversorgung und das stationäre Durchgangsarzt-Verfahren an. Die Pflegefachkräfte empfangen die Patienten in einer offenen, hellen Anmeldung. Neue und modernisierte Behandlungsräume wurden unter anderem für Patienten mit Infektionskrankheiten geschaffen. Neu ist auch ein Schockraum für Notoperationen.

Notfallpatienten und akute Schmerzpatienten werden von geschulten Pflegefachkräften optimal erstversorgt. Ein Oberarzt koordiniert dann die schnelle Aufnahme in die richtige Fachabteilung. Durch eine rasche Diagnostik mit Sonographie, digitalem Röntgenarbeitsplatz oder auch hochauflösendem CT erhalten die Patienten eine schnelle Diagnose und die geeignete Therapie.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.