Verein „Musik für Kinder in Not“ unterstützt Hilfeprojekte in vier Ländern

In Zehlendorf haben die Gospel-Kids für den Verein Musik für Kinder in Not auf der Straße gesungen, um das Kinderhospiz Sonnenhof zu unterstützen. (Foto: M. Schubert)

Steglitz. Der Verein „Musik für Kinder in Not“ möchte mit einer weihnachtlichen Spendenaktion fünf Projekte in vier verschiedenen Ländern unterstützen. Unter dem Motto „5000 Plus“ sollen für jedes einzelne Projekt mindestens 1000 Euro zusammenkommen. Unterstützer werden gesucht.

Matthias Schubert, Vorsitzender des Vereins „Musik für Kinder in Not“ hat enge Kontakte zu Mitarbeitern einzelner Hilfeprojekte aufgebaut. So gibt es unter anderem eine langjährige Verbindung in die Ukraine. Seit 25 Jahren engagiert sich Schubert, der auch als Erzieher im Kinderhaus Athene in Lichterfelde arbeitet und hier den Kinderchor Gospel-Kids leitet, für Kinder in Donezk. Dort hatte er mit Straßenkindern gearbeitet und will nun eine Weihnachtsfeier für sie ausrichten. „Ich werde am 4. Januar auf eigene Kosten nach Kiew fliegen, um die Weihnachtsfeier vorzubereiten. In der Ukraine wird das Weihnachtsfest erst am 6. Januar gefeiert“, erklärt Schubert. Donezk ist durch den Krieg besonders in Mitleidenschaft gezogen. In der Millionenmetropole herrscht große Armut. Immer noch wird dort am Stadtrand gekämpft.

Die Weihnachtsfeier in Donezk wird ausschließlich von „Musik für Kinder in Not“ finanziert. „Wir rechnen mit etwa 120 Kindern. Jedes Kind wird ein Lebensmittelpaket im Wert von zehn Euro erhalten. Für diese Aktion werden also mindestens 1200 Euro benötigt.

Weitere Projekte, die dem Verein besonders am Herzen liegen, sind der Berliner Verein „Straßenkinder“, das Berliner Kinderhospiz Sonnenhof, ein Kinderheim in Sri Lanka und eine Vorschule auf den Müllhalden in Cebu/Philippinen.

Mit verschiedenen Aktionen hilft der Verein, das ehrgeizige Spendenziel zu erreichen. So ersang der Kinderchor Gospel-Kids kürzlich in Zehlendorf für das Kinder-Hospiz Sonnenhof 180 Euro und bei einem Kuchen- und Würstchenverkauf im Kinderhaus Athene wurden 543 Euro für die Weihnachtsfeier in Donezk eingenommen. Am 10. Dezember, 15 Uhr, sind die Gospel-Kids beim Weihnachtssingen im Schloßstraßen-Center am Walther-Schreiber-Platz dabei und singen für die ukrainischen Kinder.

Wer die Aktion „5000 Plus“ des Vereins „Musik für Kinder in Not“ unterstützen und spenden möchte, der wendet sich bitte an Matthias Schubert unter  0176/34 44 45 00. KaR

Weitere Infos auch über die Verwendung der eingegangenen Spenden gibt es auf www.musik-fuer-kinder-in-not.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.