Mit torlosem Remis gut bedient

Lichterfelde. Mit diesem 0:0 im Stadtduell gegen Aufsteiger VSG Altglienicke war Regionalligist Viktoria 89 sehr gut bedient. Viktoria hatte zu Beginn eine Chance durch Benyamina, doch danach spielten fast nur noch die Gäste. Vor allem Stephan hatte gute Gelegenheiten, ein Tor wollte ihm aber nicht gelingen.

„Natürlich können wir im Spiel nach vorn deutlich mehr präsentieren. Doch dafür stand hinten am Ende die Null, was angesichts unserer angespannten Personalsituation durchaus erwähnenswert ist“, sagte Viktorias Trainer Thomas Herbst. In den kommenden Wochen ist mit der Rückkehr einiger verletzter Spieler zu rechnen.

Viktoria tritt am kommenden Sonnabend um 13.30 Uhr in der Sparkassen-Arena beim Tabellensiebten Oberlausitz Neugersdorf an. Unterdessen hat die Pokalauslosung ergeben, dass man in der dritten Runde beim Oberliga-Spitzenteam Lichtenberg 47 spielt (11. November).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.