Höch-Schüler besuchen Berliner Parlament

Bettina König (hinten rechts) mit ihren Gästen vom Campus Hannah Höch im Abgeordnetenhaus. (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Abgeordnetenhaus |

Schüler des Campus Hannah Höch besuchten am 17. November auf Einladung der SPD-Abgeordneten Bettina König das Abgeordnetenhaus.

Der eigentliche Souverän in der Politik ist in einer Demokratie der Bürger, selbst dann, wenn er noch kein Wahlrecht hat. Das machte Bettina König ihren Gästen im Alter von neun bis 16 Jahren deutlich, die auf Initiative der Schulsozialarbeit des Trägers Aufwind der Hannah-Höch-Gemeinschaftsschule ins Berliner Landesparlament gekommen waren: „Ich habe extra eine Betreuung für meine beiden Kinder organisiert, damit ich Euch heute Rede und Antwort stehen kann“, empfing sie ihre jungen Gäste.

Die haben mit Politik unterschiedliche Erfahrungen. Einige wissen über Politik und Parteien gut Bescheid, andere hören ihren Mitschülern aufmerksam zu. Einige von ihnen sind erst seit kurzem an der Schule, weil ihre Eltern vor Krieg und Bedrohung in ihren Heimatländern geflüchtet sind. Immerhin: Sie wissen, dass Angela Merkel eine wichtige Politikerin in Deutschland ist, sie müssen aber lernen, dass auch Angela Merkel im Abgeordnetenhaus ein Gast wie sie selbst wäre. Schließlich ist die Bundeskanzlerin dem Bundestag verantwortlich, nicht aber dem Berliner Landesparlament.

Gleich mehrfach wird Bettina König die Frage gestellt, wie man denn Politikerin wird. Sie erzählt von ihrem Werdegang als eine von mehreren Möglichkeiten: politisches Interesse, ehrenamtliche Arbeiten für die Partei, dann die Bewerbung um ein Mandat. Das Interesse der jungen Alt- und Neureinickendorfer an Politik ist an diesem Nachmittag jedenfalls gewachsen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.