Viele nicht fahrtauglich

Märkisches Viertel. Bei einer Alkohol- und Drogenkontrolle am 23. Februar sind gut ein Drittel der überprüften Autofahrer aufgefallen. Beamte des Polizeiabschnitts 12 überprüften von 12 bis 20 Uhr die Verkehrsteilnehmer im Märkischen Viertel hinsichtlich ihrer Fahrtauglichkeit. Hierbei kontrollierten sie 145 Personen und stellten insgesamt 50 Ordnungswidrigkeiten, unter anderem wegen zu hoher Geschwindigkeit und Telefonieren am Steuer, fest. Gegen 15.15 Uhr überprüften Zivilpolizisten in der Scharnweberstraße einen 41-Jährigen, da er im Verdacht stand, Drogen genommen zu haben, und keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Er musste sein Auto stehen lassen und sieht nun einem Strafermittlungsverfahren entgegen.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.