Lokalheld hofft auf Sieg beim 120. Traber-Derby

Berlin: Trabrennbahn Mariendorf |

Mariendorf. Die Derby Woche ist die bedeutendste Trabrenn-Veranstaltung Deutschlands. Wer hier gewinnt bleibt auf der Trabrennbahn Mariendorf für ewig in Erinnerung. Die große Chance dazu bietet sich am 2. August nun dem Berliner Thorsten Tietz und seinem Hengst Cash Hanover.

Am 23. Mai 1895 wurde das deutsche Traber Derby erstmals ausgetragen. 2015 feiert die Rennwoche ihr 120-jähriges Jubiläum. Erfolgreichste Fahrer in dieser Epoche waren Johannes Frömming und Robert Großmann mit je elf Titeln. Davon ist Thorsten Tietz zwar noch ein ganzes Stück entfernt, doch zumindest der erste Sieg winkt dem 37-Jährigen. Nach seinen Siegen im Adbell-Toddington- sowie Buddenbrock-Rennen ist Tietz auf bestem Wege zur sogenannten „Dreifach-Krone“. Er wäre der erste Berliner Sieger seit Gottlieb Jauß 1988. Im Vorlauf am 26. Juli ließ er der Konkurrenz zumindest keine Chance und qualifizierte sich souverän für das Finale am 2. August.
Gerrit Lagenstein / gl


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.