Oster-Jugendturnier mit 120 Mannschaften im Volkspark Mariendorf

Berlin: Volkspark Mariendorf |

Mariendorf. Vom 3. bis 6. April ist im Fußballstadion im Volkspark Mariendorf richtig was los. Rund 120 Mannschaften aus der ganzen Republik werden zum Oster-Jugendturnier erwartet. Der Eintritt ist frei.

Das viertägige, vom Mariendorfer SV 06 ausgerichtete Turnier, unter Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Angelika Schöttler findet zum zwölften Mal statt und gilt mittlerweile - wenn auch nur für die Kleinsten - als größte Fußballveranstaltung in Berlin. Es ist gleichsam ein Kinder- und Familienfest. "Schon seit einigen Jahren ist dieses Osterturnier für unseren Bezirk ein bedeutsames Ereignis mit gutem Ruf weit über die Grenzen der Stadt hinaus", freut sich Vereinspräsident Günter Kube.

Die Kicker von fünf bis zwölf Jahren (U5 bis U13) kommen quasi aus allen namhaften Berliner Vereinen sowie von Vereinen aus allen deutschen Regionen. Die Meldeliste reicht von Hertha BSC über Tennis Borussia bis Stern Marienfelde. "Dazu erwarten wir Mannschaften aus Lübeck, Magdeburg, dem Saarland und so weiter", so Kube zur Berliner Woche. Viele Teilnehmer der Gastmannschaften konnten in Familien von Vereinsmitgliedern untergebracht werden. "Für unseren Verein, der ausschließlich ehrenamtlich geführt wird, ist das Turnier eine große Kraftanstrengung, die nur durch die Hilfe vieler Eltern, die Kinder aufnehmen, sowie viele ehrenamtliche Helfer zu bewältigen ist", so Kube.

Mit etwa 900 Mitgliedern, weit über die Hälfte sind Kinder und Jugendliche, zählt der MSV zu den größten Fußballvereinen der Hauptstadt. Und damit das so bleibt, werden zum Osterturnier für das jugendliche Publikum zwölf kostenfreie Jahresmitgliedschaften in der Jugendabteilung verlost.

Anpfiff im Stadion im Volkspark Mariendorf an der Prühßstraße ist an allen vier Tagen um 10 Uhr, Abpfiff um 17.30 Uhr. Die Spielzeit beträgt für die ganz Kleinen insgesamt zehn, für die Größeren zwölf Minuten mit je drei Minuten Halbzeitpause. Alle Mannschaften bekommen einen Pokal und Medaillen, je nach Platz in unterschiedlichen Größen. Favoriten werden übrigens nicht gehandelt. "Das macht in dieser Altersklasse noch keinen Sinn, da ist alles drin", so Kube aus Erfahrung.


Horst-Dieter Keitel / HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.