Zweiter Spur der Landsberger Allee stadteinwärts weiter zu

Marzahn. Die Landsberger Allee bleibt wohl noch bis Ende April ein Nadelöhr. Die zweite Fahrspur stadteinwärts zwischen Zossener Straße und Blumberger Damm bleibt gesperrt.

"Die Verkehrslenkung hat angeordnet, dass die zweite Spur in der Landsberger Allee erst geöffnet werden darf, wenn auch alles andere fertig ist", teilt Stadtentwicklungsstadtrat Christian Gräff (CDU) auf Nachfrage der Berliner Woche mit.

Auf der zweiten fertigen Fahrspur lagern Steine. Sie werden für den Fahrradweg entlang der Landsberger Allee zwischen Blumberger Damm und Bersarin-Brücke verbaut. Auch die Zufahrt zur Ringenwalder Straße und die Übergänge zur Straßenbahn sind noch nicht fertig. Das hat zur Folge, dass auch die Überfahrten noch nicht genutzt werden dürfen. Deshalb darf beispielsweise immer noch nicht der Autoverkehr aus dem Gebiet nördlich des Altlandsberger Platzes nach links auf die Landsberger Allee in Richtung Innenstadt abbiegen.

Ursprünglich hatte Gräff zum Jahreswechsel angekündigt, die Landsberger Allee würde voraussichtlich ab Ende Januar wieder zweispurig befahrbar sein. Bis März seien nur noch einige Nacharbeiten zu erledigen wie die Fertigstellung der Zufahrt zur Ringenwalder Straße.


Harald Ritter / hari
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Mirko Böttger aus Marzahn | 02.03.2015 | 19:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.