Die Berliner Woche empfiehlt Ausflugstipps rund um die Feiertage

Roggen, Weizen, Dinkel - Müller Jürgen Wolf hat die Mühle kräftig arbeiten lassen, damit Besucher ab Ostermontag frisches Mehl kaufen können. (Foto: Kalkus)

Marzahn-Hellersdorf. Ostern wird nicht lange herumgeeiert, die Sucherei nach einem geeigneten Ausflugsziel kann man sich sparen. Ostern geht’s in Marzahn-Hellersdorf rund.

Das lange Osterwochenende steht vor der Tür und langweilig wird es nicht. Überall im Bezirk gibt es Sehens- und Erlebenswertes - ob allein, mit Freunden oder der Familie. Gestartet wird Gründonnerstag, 10 Uhr mit einem Themenfrühstück im Berliner Tschechow-Theater Märkische Allee 410. In Russland gibt es als Nachtisch eine Pascha- einen Osterquark in Pyramidenform. In Finnland wird Mämmi, ein gebackener Malzpudding, verspeist. Italien hat die Torta di Pasquetta, eine herzhafte Pastete mit Eiern und Spinat. "Ostern wird an vielen Orten auf der ganzen Welt gefeiert - wie genau sehen die Traditionen außerhalb von Deutschland aus", wird hier gefragt.

Am Karfreitag, 3. April, 14 Uhr startet das Osterfest in Helle Mitte. Auf dem Alice-Salomon-Platz erwartet die Besucher neben Fahrgeschäften vom Kinderkarussell bis zum Autoscooter wieder ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Livemusik sowie Aktionen für Kinder wie Osterbasteln oder der Besuch des Osterhasen.

Ab 21 Uhr präsentiert "Die Kiste" in der Heidenauer Straße 10 "KISTEnBLUES". Songwriter Marius Tilly bringt Blues-Rock mit frischen mutigen Ideen in Verbindung mit einem Retro-Soundgewand auf die Bühne (Eintritt neun Euro, im Vorverkauf sieben Euro).

Ostersonnabend läutet der Tierhof Alt-Marzahn 63 den Frühling ein. Nach dem langen Winter wird es höchste Zeit für die Ankunft von Schaf und Ziegenlämmern. Unterhalb der Mühle findet ein munteres Ponyreiten statt. Von 10-12 Uhr und von 15-17 Uhr können die Kinder ihre Runden drehen. Selbstverständlich lädt auch das alte Dorf Marzahn zu einem bunten Frühlingsspaziergang ein.

Um 19 Uhr sind an diesem Tag "Die Herren Grüßaugust" in einem Konzert im Ausstellungszentrum Pyramide zu hören. Gleichzeitig ist im kommunalen Ausstellungshaus Riesaer Str. 94, die Zwei-Mann-Werkschau "Terpentin" mit Landschaftsbildern von Uwe Peschel und Lutz Beckmann zu sehen.

Für Frühaufsteher beginnt der Ostersonntag um 6 Uhr in der Dorfkirche Ahrensfelde. Hier wird einer Tradition folgend die Ostergeschichte aufgeführt und die Osterkerze entzündet.

Das 200 Jahre alte Gutshaus Mahlsdorf mit seinem Gründerzeitmuseum ist ein Besuch am Ostersonntag zwischen 10 und 18 Uhr wert. Das zweitälteste Gebäude im Ort und der Park bilden ein sehenswertes Ensemble, das sich gerade im Frühling von einer besonderen Seite zeigt.

Mit einem Kiezspaziergang zum Thema "Lasst uns Brücken bauen" beginnt der Ostermontag. Los geht es um 9.30 am Kieztreff, Marzahner Promenade 38. An verschiedenen Stationen wird musiziert. Den Abschluss bilden Überraschungen, die von Kindern Am Mühlberg gesucht werden können, und ein Osterbrunch im Gemeindehaus der Dorfkirche. Veranstalter sind der Kieztreff, die AG christlicher Kirchen Marzahn-Hellersdorf und das Ökumenische Forum Marzahn.


Sabine Kalkus / sabka
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.