Music Show Scotland

Nach der freundlichen Begrüßung vom Berliner Woche Mitarbeiter Herrn Hahn nahmen uns die Gästebetreuer Stephen (ein richtiger Lord) und Mike in Empfang und gingen mit uns in einen separaten Raum zur vorstellung der Show, Trachten, Musik und der Dudelsäcke. Der Dudelsackspieler Johann kam dazu, um uns seine Uniform und die Bagpipes (Dudelsäcke) näher zu bringen. Wie anstrengend: man braucht ca. 2 Jahre um so einen Dudelsack einigermaßen spielen zu können. Nachdem wir Johann nun wieder hinter die Bühne zur Auftrittsvorbereitung schickten, führten Stephen und Mike uns nun im Velodrom rum. Sie erklärten Bühnenaufbau, Akustik, Formationen usw.. Als wir unsere Plätze eingenommen hatten, ging die Show nun auch schon los. Verschieden Tänze (Steptanz, Celtic etc.) wurden vorgeführt sowie ein Hauch von Military Tattoo (das ist aber nur von militärischen Corps), Unplugged, mal nur Dudelsäcke oder Trommler oder Blaser oder eben alle zusammen, teils auch mit Gesang unterstützt. Nach ca. 3h endete dieses einmalige Spektakel mit Kanonenschüssen und dem riesigen Aufmarsch aller Künstler. Was noch zu sagen wäre: über 400 Mitarbeiter sind ander Show beteiligt inkl. Caterer, Roadies usw.. Das Equipment passt 9 sehr grosse Lkw. Und was man unter`m Kilt trägt?- Im Militär schwarze Unterwäsche, bei Kälte überhaupt welche oder noch ein Kilt. Außer bei der Queen - da nichts.... Die "Puschel" auf dem Kopf waren (und sind bei der Queen heute noch) Bärenfell. Später teste man Kunstfell und heute sind es meist Straussenfedern (ca.1,5kg). Die Künstler finden sich zu der Show aus mehreren Vereinen aus verschiedenen Ländern zusammen, denn sogenannte Sackpfeiffen fand / findet man in fast jedem Land, erzählte uns Mike. Dies erkannte man auch an den unterschiedlichen Farben der Uniformen. Die sind gar nicht so billig. Erst ab ca. 1000€ gehts da los. Die unglaublich tollen Künstler machen das aber nur aus Spass an der Freude. Sie reisen praktisch ihrem Hobby nach und bekommen dafür nur eine kleine Aufwandsentschädigung sowie kost und Logie frei. Wer also so viel Zeit und Geld in sein Hobby investiert, muss es schon wirklich lieben.... Alles in allem: eine großartige Show mit nicht nur schottischer Musik sondern auch Rock und Pop waren mit Dudelsäcken möglich. Really amazing. Also seht sie euch unbedingt an, z.B. am 6.10.17 in der Mercedes Benz Arena.
6
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
17
Kerstin Blanck aus Baumschulenweg | 13.03.2017 | 03:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.