Verdienstorden für Rainer Rühlemann

Rainer Rühlemann (links) überreichte Jugendstadtrat Gordon Lemm (SPD) bei der Präsentation des Bienengartens in der Kita „Wunderwelt“ in Kaulsdorf-Nord im April dieses Jahres Produkte aus Honig. (Foto: Klaus Teßmann)
Berlin: Freizeitforum Marzahn |

Marzahn-Hellersdorf. Der Geschäftsführer der JAO gGmbH (früher JAO e.V.) Rainer Rühlemann ist mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Sie geht auf einen Vorschlag des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller (SPD), zurückt.

Die Auszeichnung übergab die Staatssekretärin für Jugend Sigrid Klebba auf der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 22. Juni. Der Kaulsdorfer SPD-Abgeordnete Sven Kohlmeier hatte bereits auf der Feier zum 25-jährigen Bestehen von JAO am 15. Juni vergangenen Jahres angekündigt, Rainer Rühlemann beim Regierenden Bürgermeister vorzuschlagen.

Rainer Rühlemann hat sich besonders für das Projekt „Biene sucht Wohnung“ im Kindergarten „Wunderwelt“ in Kaulsdorf-Nord eingesetzt. Auf dem Dach der Kita stehen drei Bienenstöcke, die vom Imker Klaus Gatzel betreut werden. Die JAO gGmbH betreibt in ganz Berlin insgesamt 19 Kindergärten. „Rainer Rühlemann hat es in den letzten 25 Jahre immer wieder verstanden, sich für die Belange der Kinder und Jugendlichen einzusetzen“, erklärte Kohlmeier. „Er war immer Ansprechpartner, wenn es um die Umsetzung von Ideen wie zum Beispiel ‚Biene sucht Wohnung‘ ging.“

Der Verdienstorden wird an Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen. Es ist die höchste Anerkennung der Bundesrepublik für gesellschaftliches Engagement. KT
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.