Begleiter durch den grünen Bezirk

Marzahn-Hellersdorf. Marzahn-Hellersdorf gehört zu den grünsten Bezirken der Hauptstadt. Das Bezirksamt macht mit einer neuen Broschüre nachdrücklich darauf aufmerksam.

Sie heißt „Marzahn-Hellersdorfs grüne Seiten“ und wurde Mitte August herausgegeben. Auf jeden der rund 260 000 Einwohner des Bezirks kommen rund 50 Quadratmeter öffentlich zugängliches Grün.

In dem Büchlein werden die weiträumigen Landschaften des Wuhletals, der Hönower Weiherkette oder der Kaulsdorfer Seen sowie historische Parkanlagen und neue Stadtplätze vorgestellt. Das Grün in Marzahn-Hellersdorf umfasst Großsiedlungen, Mietergärten und Wohnhöfe, Kleingärten und Friedhöfe. Sein Herzstück bilden die Gärten der Welt, die im Zusammenhang mit der IGA 2017 auch international in den Fokus von Gartenfreunden geraten werden. Gleichzeitig entsteht mit den Volkspark Kienberg eine neue Attraktion für Besucher.

Zwei Tour-Empfehlungen geben dem Leser Tipps für das aktive Erkunden von Marzahn-Hellersdorf. Im Kapitel „Wandern & Radfahren“ werden sieben Wanderwege und zwölf Radrouten vorgeschlagen. Auf einer Übersichtskarte sind 38 „Grüne Orte“ in Marzahn-Hellersdorf und auf der ausklappbaren Rückseite alle Wanderwege und Radtouren eingezeichnet.hari

„Marzahn-Hellersdorfs grüne Seiten“ mit 80 Seiten und vielen Fotos ist in der Tourismusinformation, Eisenacher Straße 99, erhältlich,  700 90 66 55.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.