Parks

Beiträge zum Thema Parks

Umwelt

Hundekot in Parks
Hoffen auf noch mehr Abfallbehälter

Hundehalter, die vom Ordnungsamt beim Gassigehen kontrolliert werden, müssen einen Hundekotbeutel vorzeigen können. Das hat das Abgeordnetenhaus von Berlin im neuen Straßenreinigungsgesetz festgeschrieben. Wer solch einen Beutel nicht vorzeigen kann, dem droht ein Bußgeld von mindestens 35 Euro. „Hier geht es nicht darum, den Leuten Geld abzunehmen“, sagt das Pankower SPD-Abgeordnetenhausmitglied Torsten Hofer. „Es geht um den erzieherischen Effekt, immer Hundekotbeutel beim Gassigehen dabei...

  • Bezirk Pankow
  • 23.10.20
  • 57× gelesen
Umwelt

Grillverbot in allen Parks

Friedrichshain-Kreuzberg. Wegen der extremen Trockenheit ist das Grillen in Parks und Grünflächen ab sofort verboten. Das teilt das Bezirksamt mit. Ausgenommen ist davon das betreute Grillen im Neuen Hain im Volkspark Friedrichshain. Dort ist das Grillen wie berichtet nur noch mit Anmeldung und Pfandmarke erlaubt. uk

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.08.20
  • 53× gelesen
Umwelt
Im Volkspark Friedrichshain sieht es nach einem Sommer-Wochenende nicht selten so aus.
2 Bilder

Müllberge und kein Ende
Appelle und immer neue Strategien gegen Verunreinigungen in Parks und Grünanlagen

Leere Kaffeebecher, Pizzakartons, Glasscherben, Bierflaschen und anderer Unrat vermüllen vielerorts die Parks und Grünanlagen. Touristen-Bezirke wie Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte kommen mit dem Reinigen kaum hinterher. Verschmutzte Rasen, zugemüllte Hecken, überfüllte Abfalleimer: Dreckecken finden sich in nahezu allen Parks, Touristenmeilen und am Straßenrand. In Friedrichshain-Kreuzberg sind die „üblichen Verdächtigen“ der Volkspark Friedrichshain und der Görlitzer Park, der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.08.20
  • 84× gelesen
  • 1
Bildung

Lesungen, literarische Spiele und Workshops bei „Lesen im Park“
25 Mal spannende Geschichten für Kids

Zwischen 17. und 28. August werden städtische Parkanlagen, Schulhöfe und Spielplätze zu Kulissen für Lesungen, literarische Spiele und Künstler-Workshops. Bei der 24. Auflage von „Lesen im Park“ sind Kinder zwischen fünf und zehn Jahren zum spielerischen und kreativen Umgang mit Buchstaben und Bildern, Wörtern und Wendungen sowie Sätzen und Geschichten im Grünen eingeladen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. „Lesen im Park“ ist Bestandteil einer Reihe von Projekten, mit...

  • 13.08.20
  • 52× gelesen
Umwelt
Ein Gefühl von Weite kann jeder genießen, der auf dem Feld spazieren geht, Rad fährt, Sport treibt oder sich dort einfach mit Freunden niederlässt.

Wie geht's weiter mit dem Freiraum?
Feldforum lädt zu Infos und Rundgängen ein

Wer die Entwicklungen auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof verfolgen möchte, sollte das neunte Feldforum nicht verpassen. Es findet statt am Donnerstag, 20. August. Dieses Mal geht es um die Planungen im Bereich Tempelhofer Damm. Hier sind unter anderem Urban-Gardening-Flächen, ein Sandspielplatz und Blühstreifen vorgesehen. Auch der Hundeauslaufplatz soll verbessert werden. Treff ist um 15 Uhr auf dem Feld, ganz in der Nähe des Haupteingangs Tempelhofer Damm. Dort wird ein Zelt...

  • Tempelhof
  • 09.08.20
  • 57× gelesen
Wirtschaft
Die beiden Geschäftsführer der Trebow GmbH, Sebastian Heil (links) und Tony Ettelt, haben große Pläne für das Gasthaus Zenner.
6 Bilder

Mit großen Plänen in die Zukunft
Biergarten am Gasthaus Zenner soll im Sommer 2021 öffnen

Mitten in der Corona-Krise ein solches Projekt zu übernehmen, nötigt auch Bürgermeister Oliver Igel (SPD) großen Respekt ab. Die Vertragsunterzeichnung für das traditionsreiche Gasthaus Zenner im Treptower Park, die am 29. Juli im Rathaus Köpenick stattfand, bezeichnet er als „freudiges Ereignis“. Nach der Insolvenz des vorherigen Nutzers wurde das Lokal seit Dezember nicht bewirtschaftet. Nun übernimmt die Trebow GmbH (benannt nach dem früheren Namen Alt-Treptows), die extra für die...

  • Alt-Treptow
  • 30.07.20
  • 2.127× gelesen
Umwelt
Die Abfallbehälter in der Hasenheide sind sehr groß – trotzdem liegt Müll daneben.
3 Bilder

Park-Knigge in der Hasenheide verteilt
Regeln sollen Besucher für das Müllproblem sensibilisieren

Plastikflaschen im Gebüsch, Zigarettenkippen auf der Wiese, Pizzareste neben der Bank: Der Müll in den Grünanlagen der Stadt nimmt zu. Mit einem neuen Park-Knigge will die Initiative „wirBerlin“ Abhilfe schaffen. Die ersten Exemplare wurden kürzlich in der Hasenheide verteilt. „2019 gab es 511 Tonnen Abfall auf unserem Grün, ohne Sondermüll, und dieses Jahr wird es noch extremer“, berichtete Bürgermeister Martin Hikel (SPD) beim Ortstermin. In der Hasenheide müssten die Müllbehältnisse statt...

  • Neukölln
  • 19.07.20
  • 111× gelesen
Umwelt

Jeder Tropfen hilft den Reinickendorfer Straßenbäumen

Reinickendorf. Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU), bittet die Reinickendorfer um Unterstützung bei der Wässerung der Bäume an Straßen, in Grün-, Park- und Erholungsanlagen: „Wünschenswert ist eine Wassergabe von etwa 100 Litern pro Woche und Baum, aber jeder Tropfen Wasser hilft den Bäumen.“ Nach einem warmen und trockenen Frühjahr sind die Niederschläge wie in den Vorjahren wiederholt zu gering ausgefallen, um das Erdreich und insbesondere die Baumscheiben, mit einer ausreichenden...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 18.06.20
  • 19× gelesen
Sport
Tennis spielen unter Auflagen: Eingang zur Anlage des TC Friedrichshain.
2 Bilder

Schulhöfe zu Trainingsplätzen?
Der Vereinssport zwischen ersten Bewegungen und vielen Unwägbarkeiten

Der Eingang zum Vereinsgelände des Tennisclubs Friedrichshain an der Modersohnstraße ist verschlossen. Auf den Plätzen wird aber gespielt: Einzel bereits seit Ende April, inzwischen auch wieder Doppel. Auch Training mit kleinen Kindergruppen ist inzwischen wieder möglich. Tennis profitierte als kontaktloses Spiel von den ersten Lockerungsübungen im Sportbereich – unter der Vorgabe weiter geltender Einschränkungen. Die betreffen zum Beispiel das Vereinsleben. Der TC vergibt zwar die Zeiten...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 24.05.20
  • 106× gelesen
Umwelt
Die Gebilde wirken wie überdimensionale, zeltförmige Spinnennetze.
2 Bilder

Seltsame Gespinste
Falterraupen überziehen Sträucher mit Schleiern

Auf der Thomashöhe, in der Hasenheide und in anderen Grünanlagen sind dieser Tage weißliche Gebilde in Sträuchern, vereinzelt auch in Bäumen zu entdecken. Dabei handelt es sich aber nicht, wie von einigen befürchtet, um das Werk von Eichen-Prozessionsspinnern. Die Raupen der Prozessionsspinner können dem Menschen nämlich tatsächlich unangenehm werden: Ihre Brennhaare enthalten ein Eiweißgift, das eine starke Hautallergie auslösen kann. Doch, wie der Name schon sagt: Diese Tierchen treten...

  • Neukölln
  • 21.05.20
  • 237× gelesen
  • 1
Soziales
Auf Streife: Stephan Machulik und Ordnungshüter kontrollieren einen Wochenmarkt. Der darf nur Lebensmittel anbieten.
3 Bilder

Mehrzahl der Spandauer hält sich ans Kontaktverbot
Ordnungsamt kontrolliert Corona-Regeln

Im Schichtdienst kontrolliert das Ordnungsamt, ob Kontaktsperre, Abstandsregelungen und Verbote eingehalten werden. Die meisten Spandauer halten sich an die Corona-Regeln. Auf die Osterfeiertage blickt Stephan Machulik relativ entspannt zurück. „Keine besonderen Vorkommnisse, soweit ist alles gut gelaufen“, bilanziert der Ordnungsstadtrat. Zwar lockten die ersten schönen Frühlingstage viele Spandauer trotz Einschränkungen in Parks und Grünanlagen. Doch auf größere Gruppen oder belebte...

  • Bezirk Spandau
  • 16.04.20
  • 647× gelesen
Soziales

Regeln in Parks beachten

Neukölln. Die Grün Berlin GmbH weist noch einmal darauf hin, die Corona-Schutzregeln in den Parks unbedingt zu beachten. In Neukölln ist die landeseigene Gesellschaft für den Britzer Garten und das Tempelhofer Feld verantwortlich. Die Besucher dürfen keine Gruppen bilden, sondern nur alleine, zu zweit und mit den Haushaltsmitgliedern spazieren gehen oder radfahren. Zu anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten, bei Erholungspausen auf Wiesen und Freiflächen gilt ein...

  • Neukölln
  • 10.04.20
  • 109× gelesen
Umwelt

Öffentlicher Pflanztermin
91 Bäume für das Tempelhofer Feld / Arbeiten an der Oderstraße

Auf dem Tempelhofer Feld gibt es jede Menge Platz, aber wenig Schatten. Um mittelfristig Abhilfe zu schaffen, hat in diesen Tagen eine Pflanzaktion begonnen. Das teilt landeseigene Gesellschaft Grün Berlin mit, die das ehemalige Flughafenareal verwaltet. Genau 91 Bäume sollen bis Anfang April nahe der Oderstraße in die Erde gebracht werden. Gut die Hälfte sind Eichen oder Ahorne, der Rest verteilt sich auf Kirsch-, Pflaumen- und Birnbäume verschiedener Sorten. Denn neben Schattenorten sollen...

  • Neukölln
  • 04.03.20
  • 134× gelesen
Blaulicht

Drogen und Gewalt in Parks

Tiergarten. Nicht allein der bundesweit bekanntgewordene Görlitzer Park ist ein gefährlicher Ort in Berlin. Das hat die Anfrage des Berliner Abgeordneten Marcel Luthe (FDP) ergeben. Wenn es um Straftaten wie Diebstahl, Drogenhandel und Gewalttaten geht, steht der Park am Gleisdreieck gleich an zweiter Stelle der Polizeistatistik. Die Straftaten haben dort um mehr als das Dreifache zugenommen. Im Kleinen Tiergarten ist die Zahl der Straftaten gegenüber dem Vorjahr fast gleichgeblieben. Der...

  • Tiergarten
  • 07.12.19
  • 273× gelesen
Blaulicht
Chillen im Park am Gleisdreieck. Die Grünanlage hat aber ein Problem mit vielen Sachbeschädigungen.
3 Bilder

Görli vor Gleisdreieck
Zwei Parks in Friedrichshain-Kreuzberg liegen bei Straftaten vorne

Dass vor allem bei Nacht ein Besuch im Görlitzer Park nicht empfehlenswert ist, klingt eher nach Binsenweisheit als neuer Erkenntnis. Sie wurde aber jetzt noch einmal bestätigt. Im Görli ist es zwischen 1. Januar und 13. November dieses Jahres zu insgesamt 1146 Straftaten gekommen. Gegenüber 2018 bedeutet das einen Anstieg um 115 Delikte. Mit dieser hohen Zahl bleibt der Görli weiter auf Platz eins der gefährlichsten Berliner Parks. Zumindest der 13, für die der FDP-Abgeordnete Marcel Luthe...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.12.19
  • 279× gelesen
  • 1
Blaulicht
Hier war eine Gruppe zwischen 40 und 45 Radfahrern mal eben unterwegs.
8 Bilder

Stadtrundfahrten auf Fahrrädern
Stadtrundfahrten auf Fahrrädern im Engelbecken

In den letzten Wochen habe ich hier immer wieder über das Thema Radfahrer im Engelbecken berichtet.  Wie auch im vergangenem Jahr habe ich mehrfach nun Stadtrundfahrten auf Fahrrädern auf den schmalen Wegen rings um das Engelbecken und auf der Rampe für Rollstühle, Kinderwagen und andere erlebt, teilweise auch mit den Unternehmen, den Stadtführern und Teilnehmern gesprochen. Wie viele sicher wissen, ist das Engelbecken als Teil des Luisenstädtischen Kanals mit einem Fahrverbot für Fahrräder...

  • Mitte
  • 23.05.19
  • 210× gelesen
Umwelt
Der Fennpfuhl-Park eignet sich bestens für ein Picknick. Grillen ist dort aber nicht erlaubt.
6 Bilder

Ärgernis illegales Grillen
SPD Fennpfuhl setzt sich für Aufsicht im Park ein

Die sonnigen Ostertage haben bei vielen Berlinern die Vorfreude auf den Sommer geweckt – manche blicken der schönen Jahreszeit aber auch mit gemischten Gefühlen entgegen. Anwohner von Parks etwa, die dann von grillenden Massen heimgesucht werden. Die SPD Fennpfuhl ist dafür, dem Ärgernis mit einer Parkbetreuung zu begegnen. Um den See spazieren, auf Bänken ausruhen, mit dem Nachwuchs spielen, joggen, die Großstadtoase genießen: Für all das und mehr eignet sich der Fennpfuhlpark im dicht...

  • Fennpfuhl
  • 24.04.19
  • 287× gelesen
Umwelt

Alle Jahre wieder
Lichtenberger zum Frühjahrsputz 2019 aufgerufen

Der Bezirk ruft vom 1. bis 14. April zum gemeinsamen Frühjahrsputz auf. Daran können sich die Einwohner, Institutionen, aber auch Gewerbetreibende und Wohnungsunternehmen beteiligen. Frühjahrsputz gibt es nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch im Kiez. Auch die Straßen, Vorgärten und Parks sollen auf Vordermann gebracht werden. Gemeinsam sollen die Kieze frisch für die neue Saison gemacht werden. Das heißt, die Spuren des Winters, verrottende Blätter etwa, sollen im öffentlichen...

  • Lichtenberg
  • 15.03.19
  • 73× gelesen
Umwelt
Stadträtin Christiane Heiß, Werner Foemer, Leiter des Straßen- und Grünflächenamts, rechts, und Fuhrparkleiter Michael Apostel präsentieren die neuen Geräte.
3 Bilder

Technik, die begeistert
Neue Geräte und Fahrzeuge für die Grünpflege

Der Frühling kann kommen. So könnte die Botschaft des Fachbereichs Grünflächen lauten. Knapp anderthalb Millionen Euro aus Bezirksmitteln wurden in den Geräte- und Fuhrpark investiert. Die neuen Maschinen, die unter anderem in Parks und auf Friedhöfen zum Einsatz kommen, verbrauchen weniger Energie und sind leiser. Eine Erneuerung sei dringend notwendig gewesen. „Es hatte sich ein großer Investitionsstau gebildet, der teilweise dazu führte, dass Fahrzeuge nicht mehr in die Umweltzone...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.03.19
  • 194× gelesen
Umwelt

Geld für Parkmanager

Hellersdorf. Der Senat hat im Nachtragshaushalt 2018/2019 den Bezirken sechs Millionen Euro für Personal in Parks und Grünanlagen zugestanden. Marzahn-Hellersdorf soll davon 500 000 Euro für die Beschäftigung von Parkmanagern bekommen. Der Linken-Abgeordnete Kristian Ronneburg fordert nun, dass auch die Landschaftsschutzgebiete des Bezirks von diesem Geld profitieren. Parkmanager sollten unbedingt für die Hönower Weiherkette angestellt werden, da es hier besonders viele Vandalismusschäden gebe....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.12.18
  • 47× gelesen
Umwelt

Programm gegen Müll in Parks

Pankow. Die Vermüllung von Pankower Parks entwickelt sich zu einem immer größeren Problem. Die Anzahl der Parkbesucher wächst stetig, und damit auch die Müllberge. Knappe Kassen und zu wenig Personal im Straßen- und Grünflächenamt führen dazu, dass sich das Problem von Jahr zu Jahr verschärft. Deshalb beantragt die SPD-Fraktion in der BVV, dass das Bezirksamt zeitnah ein Programm gegen die Vermüllung erarbeiten soll. In dem müsse dargestellt werden, wie die Pankower Parks dauerhaft...

  • Bezirk Pankow
  • 10.08.18
  • 24× gelesen
Umwelt

Gegrillt wird überall

Friedrichshain-Kreuzberg. In allen größeren Grünflächen im Bezirk wird regelmäßig unerlaubt gegrillt. Das geht aus der Antwort von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) auf eine Anfrage des Bezirksverordneten Michael Heihsel (FDP) hervor. Legale Grillplätze befinden sich im Volkspark Friedrichshain, im Görlitzer Park sowie am Blücherplatz. Mehr als diese drei soll es auch nicht geben, teilte der Stadtrat außerdem mit. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 29.06.18
  • 39× gelesen
  • 1
Bauen

Geld für Parks sichern

Lichtenberg. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass eine grundlegende Überarbeitung der Lichtenberger Parks langfristig finanziell gesichert ist – entweder über die Investitionsplanung oder mit Sondermitteln des Landes Berlin. Auf diese Beschlussempfehlung aus dem Haushalts- und dem Stadtentwicklungsausschuss einigten sich die Bezirksverordneten in ihrer Mai-Sitzung per Konsens. Die Initiative ging von den Grünen aus. Im Antrag heißt es ferner, das Bezirksamt möge bei der Runderneuerung der...

  • Lichtenberg
  • 01.06.18
  • 42× gelesen
Bauen
Äste auf dem Gehweg in der Langen Straße.
3 Bilder

Langes Aufräumen und hohe Kosten: Fragen und Antworten zum Orkan "Xavier"

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Nachwirkungen des Orkans "Xavier" waren noch Tage nach seinem Wüten am 5. Oktober im Bezirk zu sehen. Das Sturmtief hat zahlreiche Schäden hinterlassen. Sie zu beseitigen, wird ebenso noch eine Weile dauern, wie ein exaktes Auflisten der Kosten, die das Unwetter verursacht hat. Und es gibt weitere Fragen. Wie viele Bäume wurden im Bezirk Opfer des Orkans? Erste Schätzungen gingen von rund 200 aus. Inzwischen wird die Zahl mit "einigen Hundert" angegeben....

  • Friedrichshain
  • 12.10.17
  • 130× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.