Grünes Licht für neue Skateranlage in der Wuhletalstraße

Marzahn. Das Grünflächenamt errichtet ab Herbst dieses Jahres in der Wuhletalstraße eine neue Skateranlage. Die dafür benötigte Fläche will eine Jugendinitiative schon in den Sommermonaten zum Skaten nutzen.

Die neue Anlage soll vor dem ehemaligen Jugendclub "Schalasch" entstehen. Sie ersetzt die Anlage auf dem Sportplatz in der Schwarzburger Straße, die im März nach Protesten von Mietern der Wohnungsgenossenschaft Fortuna wegen Lärms abgebaut wurde. In der Wuhletalstraße steht bereits eine allerdings unfertige Skateranlage. Die Elemente entsprachen nicht den Vorstellungen und Wünschen der Jugendlichen.

Deshalb gab es Ende März ein Treffen zwischen den Jugendlichen, dem Grünflächenamt und der Wohnungsgenossenschaft. Die Jugendlichen erarbeiten jetzt zusammen mit Experten aus der Berliner Skater-Szene Vorschläge, wie die Anlage in der Wuhletalstraße künftig aussehen soll. Baubeginn wird nicht vor September dieses Jahres sein. Das Bezirksamt finanziert rund 40 000 Euro und die Wohnungsgenossenschaft eine etwas größere Summe.

Bis zum Baubeginn will die Jugendinitiative vom Sportplatz in der Schwarzburger Straße den Platz in der Wuhletalstraße bereits nutzen. Dazu müsste ihr Container mit Skateboards und Skaterelementen in die Wuhletalstraße umgesetzt werden. Ob dies möglich ist, soll in den kommenden Wochen geklärt werden.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.