Marzahn - Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Susanne Gontard bietet ihre Makramee-Arbeiten in der Verkaufsausstellung im Kulturhochhaus Marzahn an.
3 Bilder

Neuer Spaß an alter Knüpftechnik
Susanne Gontard vermittelt ihr Können in Makramee-Workshops

Susanne Gontard hat erst relativ spät die orientalische Knüpftechnik Makramee kennengelernt. Aus den ersten Versuchen ist inzwischen ein Hobby geworden, für das sie andere Menschen zu begeistern versucht. „Die Makramee-Arbeiten zusammen mit anderen Menschen, insbesondere auch mit Kindern zu machen, bereitet doppelt Spaß“, sagt Susanne Gontard. Sie ist derzeit viel im Kiez unterwegs. An unterschiedlichen Orten führt sie in die Makramee-Techniken ein und vermittelt die Kniffe der uralten...

  • Marzahn
  • 17.08.19
  • 65× gelesen
Anzeige

ISUV-Infoabend - kostenfrei
Familienrecht total – Fragerunde/Erste Hilfe bei Trennung/Scheidung!

Eine Scheidung vollzieht sich nicht mit einem einfachen „Tschüss, das war´s dann!“ Vielmehr müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, bevor man/frau sich scheiden lassen können. Bei einer Trennung ist viel zu klären: Was passiert mit dem Vermögen, den Schulden? Wer schuldet wem Unterhalt? Wer kümmert sich um die Kinder? Was passiert mit den Rentenansprüchen? Bei einer Trennung ist viel zu regeln, was den meisten Ehe-maligen erst richtig bewusst wird, wenn sie damit konfrontiert werden....

  • Marzahn
  • 13.08.19
  • 24× gelesen

Spendenwettbewerb gestartet
100 x 1.000 Euro für die Jugend

Berlin. Die Berliner Sparkasse ruft zu ihrer Spendenaktion "100 x 1.000 Euro" auf. Gemeinnützige Berliner Vereine können sich ab sofort online um 1.000 Euro für ihr Projekt bewerben. Wichtigste Voraussetzung: Das Geld muss Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen zu gute kommen. Unter der Adresse www.berliner-sparkasse.de/verein können sich Vereine ab sofort registrieren und bis zum 30. September die Werbetrommel rühren. Denn die 100 Initiativen, die in diesem Zeitraum die meisten...

  • Charlottenburg
  • 11.08.19
  • 88× gelesen
Beim Netzwerk Wellcome unterstützen Menschen ehrenamtlich junge Eltern bei der Betreuung ihrer Babys.
3 Bilder

Willkommen für Babys
Netzwerk Wellcome unterstützt junge Eltern ehrenamtlich

Die Wellcome gGmbH organisiert ehrenamtliche Unterstützung für junge Eltern im ersten Lebensjahr eines Kindes. Mit der Eröffnung des Stützpunktes im Familienzentrum Felix weitet sie ihr Angebot auch auf den Bezirk aus. Die Idee der Wellcome gGmbH ist so einfach wie überzeugend: Es gibt viele junge Familien, die gern Unterstützung bei der Betreuung ihrer Kinder hätten. Gleichzeitig sind da viele Menschen, ob jünger oder älter, die kein Kind haben, aber sich gern mit Kindern beschäftigen. Es...

  • Marzahn
  • 20.07.19
  • 84× gelesen

Unterstützung für Kinderhospiz

Wilmersdorf. Der Caritasverband im Erzbistum Berlin sucht Ehrenamtliche, die den ambulanten Kinderhospizdienst unterstützen. Die Ausbildung für diese Tätigkeit startet im Oktober und findet in der Pfalzburger Straße 18 statt. Seit mehr als 20 Jahren bietet die Caritas in Berlin ambulante Hospizdienste an. Vor zehn Jahren wurde dieses Angebot um einen Kinderhospizdienst erweitert. Dieser begleitet zurzeit 72 Familien. 45 Ehrenamtliche und drei hauptamtliche Mitarbeiterinnen sorgen dafür, dass...

  • Wilmersdorf
  • 17.07.19
  • 77× gelesen

Gemeinsam gegen Spielsucht

Marzahn. Ihre Glücksspielsucht wollen die Teilnehmer einer neuen Selbsthilfegruppe gemeinsam bekämpfen. Betroffene haben Schulden, eventuell ihren Job verloren und an der Sucht gescheiterte Beziehungen hinter sich. In der Gruppe finden sie Verständnis und Unterstützung, um aus der Sackgasse zu kommen. Der Termin für ein erstes Treffen wird noch festgelegt. Interessierte können sich bei der Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle, Alt-Marzahn 59 A, unter 542 51 03 oder per E-Mail an...

  • Marzahn
  • 10.07.19
  • 71× gelesen
  •  1

Kummertelefon macht Ferien

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus macht vom 15. bis 26. Juli 2019 Ferien und ist wieder ab 29. Juli unter Telefon 23 25 28 37 (Mo 15-17, Do 9-11 und Fr 10-12 Uhr) oder per E-Mail an kontakt@kummer-nummer.de zu erreichen. csell

  • Mitte
  • 09.07.19
  • 54× gelesen
Zwei Personen liegen friedlich, aber sichtbar für Passanten und Autofahrer an der viel befahrenen Märkischen Allee, nahe S-Bahnhof Ahrensfelde in Marzahn. Die Wiese wird vermutlich dauerhaft von mindestens einem Mann "bewohnt".

Das sagen Amt und Polizei
Märkische Allee: Wer lebt da auf der Wiese?

BERLIN - Marzahner haben sich über Personen beschwert, die unweit vom S-Bahnhof Ahrensfelde auf einer Wiese an der Märkischen Allee leben und schlafen. Ortstermin mit Nachfrage beim Bezirksamt und Berliner Polizei.  In Marzahn sollen einige Anwohner Unmut über die Situation vor und im Bahnhof Ahrensfelde (Fußgängerbrücke über Märkische Allee) geäußert haben. Seit etwa zwei Wochen würden angeblich Obdachlose auf einer Wiese an der Märkischen Allee dauerhaft verweilen. Bei meinen Recherchen...

  • Marzahn
  • 06.07.19
  • 1.911× gelesen

Essstörungen bei Depressionen

Marzahn. In der Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle, Alt-Marzahn 59 A ist eine Selbsthilfegruppe Depressionen und Essstörungen in Gründung. Depressionen werden oft von Essstörungen begleitet und machen diese noch schwerwiegender und komplizierter. In der Gruppe kann man sich über die Probleme austauschen und Denkanstöße erhalten. Der Termin für ein erstes Treffen wird noch festgelegt. Mehr Informationen unter Telefon 542 51 03 und per E-Mail an selbsthilfe@wuhletal.de. hari

  • Marzahn
  • 05.07.19
  • 56× gelesen
  •  1

Emotionale Debatte um Unicef-Siegel
BVV diskutiert über „Kinderfreundliche Kommune“

SPD, Grüne und Die Linke möchten, dass der Bezirk mithilfe eines UNICEF-Siegels zur „Kinderfreundlichen Kommune“ zertifiziert wird. CDU und AfD halten von solchen Labels wenig. Eigentlich sollte es ein Selbstläufer werden. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Jennifer Hübner erklärte auf der letzten Bezirksverordnetenversammlung vor der Sommerpause, dass Kindern mithilfe des Unicef-Siegels mehr Mitbestimmungsrecht in ihrem Stadtviertel eingeräumt werden soll. „Als ,Kinderfreundliche Kommune‘ kann...

  • Marzahn
  • 27.06.19
  • 75× gelesen
Petra und Klaus-Dieter Jurczok genießen die gemeinsamen Spaziergänge dank der Multifunktsionsbox für den Rollstuhl umso mehr.
3 Bilder

Mehr Lebensqualität für 30 Euro
Multifunktionsbox erleichtert Mietern am Blumberger Damm das Leben

Eine leerstehende Wohnung neu zu vermieten, ist derzeit kein Problem. Trotzdem unternehmen Vermieter viel, ihre langjährigen Mieter zu halten. Ein Beispiel sind die Multifunktionsboxen, die vom Wohnungsunternehmen Vonovia für zwei Mieter am Blumberger Damm aufgestellt wurden. Die beiden Multifunktionsboxen aus dunklem Stahlblech wirken ein wenig wie Fremdkörper vor dem in hellen, freundlichen Farben gestalteten Haus Blumberger Damm 241. Sie sind aber praktisch und für Mieter schnell...

  • Marzahn
  • 16.06.19
  • 211× gelesen

Depressionen bekämpfen

Marzahn. Die Selbsthilfe-, Beratungs- und Kontaktstelle des Bezirks, Alt-Marzahn 59 A, bereitet die Gründung einer neuen Selbshilfegruppe „Ängste und Depressionen“ vor. Wer an einer psychischen Erkrankung leidet, ist häufig auch von Isolation und Einsamkeit betroffen. Stimmungsschwankungen und Zukunftsängste können das eigene Handeln negativ bestimmen. Sobald sich eine ausreichende Zahl an Teilnehmern gemeldet hat, wird ein erster Termin festgelegt. Mehr Informationen unter Telefon 542 51 03...

  • Marzahn
  • 12.06.19
  • 68× gelesen
  •  1
Ein Höhepunkt gleich zum Ferienbeginn. Am Donnerstag, 20. Juni, zeigt das Kino Le Prom  für Ferienkinder das Abenteuer „Bailey – Ein Hund kehrt zurück“. Eintritt drei Euro.

Sechs Wochen Party:
Feriensommer 2019 startet mit Kinderfest am 19. Juni

Das Bündnis für Kinder des Bezirks veranstaltet auch in diesem Jahr den traditionellen Feriensommer. Damit sollen auch Kindern aus Familien, bei denen das Geld knapp ist, mit zahlreichen Veranstaltungen im und jenseits des Bezirks abwechslungsreiche schulfreie Zeit geboten werden. Bei der Gestaltung des Programms haben das Bündnis für Kinder, das Bezirksamt und viele freie Träger eng zusammengearbeitet, um ein möglichst flächendeckendes Angebot zu schaffen und viele Kinder in dessen Genuss...

  • Marzahn
  • 12.06.19
  • 366× gelesen
Susanne Schnorbusch hat die Idee für das Gartenprojekt am Blumberger Damm mitentwickelt.
3 Bilder

Mit Nachbarn gärtnern
Projekt an Flüchtlingsheim gestartet

In der Nähe von Flüchtlingsunterkünften sollen Nachbarschaftsgärten entstehen. Der erste im Bezirk wird zwischen der Flüchtlingsunterkunft am Blumberger Damm und dem Sportkomplex Schönagelstraße angelegt. Die Macher haben dem Projekt den Namen „Paradiesgärten“ gegeben. „Was gibt es Besseres, als gemeinsam in einem Garten zu arbeiten und miteinander ins Gespräch zu kommen“, sagt Susanne Yacoub. Die Landschaftsarchitektin und Filmemacherin ist gemeinsam mit der Architektin Susanne Schnorbusch...

  • Marzahn
  • 18.05.19
  • 267× gelesen
Prost! Das Bezirksamt sucht ehrenamtliche Gratulanten.

Blumen vom Bürgermeister
Ehrenamtsbüro sucht dringend weitere Freiwillige für den Gratulationsdienst

Das Sozialamt sucht weitere ehrenamtliche Mitarbeiter für den sogenannten Gratulationsdienst. Jeden Monat bekommen über 200 Senioren Briefe und Geschenke vom Bezirksamt und auf Wunsch Besuch von ehrenamtlichen Gratulanten. 150 Ehrenamtliche sind beim Bezirk registriert, die älteren Bürgern zu runden Geburtstagen oder Ehejubiläen gratulieren. Ab dem 85. Lebensjahr hat jeder Anspruch auf Besuch und Blumen vom Bezirksamt. Und wenn gewünscht, kommt sogar Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne)...

  • Mitte
  • 06.05.19
  • 473× gelesen
Anzeige

Kostenfreier ISUV-Infoabend zum Familienrecht
ERSTE HILFE BEI TRENNUNG U. SCHEIDUNG

Eine Scheidung vollzieht sich nicht mit einem einfachen „Tschüss, das war´s dann!“ Vielmehr müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, bevor man/frau sich scheiden lassen können. Bei einer Trennung ist viel zu klären: Was passiert mit dem Vermögen, den Schulden? Wer schuldet wem Unterhalt? Wer kümmert sich um die Kinder? Was passiert mit den Rentenansprüchen? Bei einer Trennung ist viel zu regeln, was den meisten Ehe-maligen erst richtig bewusst wird, wenn sie damit konfrontiert werden....

  • Marzahn
  • 01.05.19
  • 36× gelesen

Arbeitsplatz fürs Ehrenamt

Marzahn. Die Freiwilligen-Agentur des Bezirks stellt Ehrenamtlichen und Initiativen einen Arbeitsplatz in ihren Räumen, Helene-Weigel-Platz 6, kostenlos zur Verfügung. Der Arbeitsplatz ist mit Schreibtisch, PC, Internetanbindung, Drucker und Telefon ausgestattet. Dadurch will die Freiwilligen-Agentur die ehrenamtliche Arbeit im Bezirk unterstützen. Der Arbeitsplatz kann während der Öffnungszeiten der Agentur nach Absprache unter Telefon 76 23 65 00 und per E-Mail an info@aller-ehren-wert.de...

  • Marzahn
  • 03.04.19
  • 30× gelesen
Suzanne Stecher vom Kinderring bringt an der Decke des Kinderkellers eine 25 für die Feier an.
3 Bilder

25 Jahre Kinderkeller
Im Keller gut aufgehoben

Der Kinderkeller im Kulturhochhaus Marzahn an der Wittenberger Straße 85 wurde im März vor 25 Jahren eröffnet. Damit gibt es den Kinderkeller schon länger als das Kulturhochhaus. Das Hochhaus gab es im März 1994 freilich auch schon. Der elfgeschossige Plattenbau wurde in den 1980er Jahren errichtet. Mit seiner nicht sanierten Fassade erinnert er an die Anfänge der Bebauung im Norden des Großsiedlungsgebietes von Marzahn. Dieses Gebiet ist seit Jahrzehnten ein soziales Problemgebiet mit...

  • Marzahn
  • 05.03.19
  • 283× gelesen
Im Jobcenter werden Prostituierte bei der Suche nach einer anderen Arbeit individuell beraten.

Raus aus dem Milieu
Jobcenter unterstützt Prostituierte bei der Suche nach einer anderen Arbeit

Das Jobcenter Marazhn-Hellersdorf unterstützt Prostituierte beim Ausstieg aus dem Milieu. Es arbeitet dabei eng mit der Interessenvertretung der Frauen, Hydra, zusammen. Prostitution ist in Deutschland nicht verboten, sondern unter Einhaltung bestimmter Bestimmungen erlaubt und als Tätigkeit gesetzlich geregelt. Viele Prostituierte gehen aber ihrer Tätigkeit nicht freiwillig oder aus einer Notlage heraus nach. Den gesellschaftlichen Normen entspricht eine solche Tätigkeit aber nicht....

  • Marzahn
  • 17.02.19
  • 214× gelesen

Seminar für das Ehrenamt

Marzahn. Die Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf bildet Mitarbeiter von Einrichtungen und Initiativen zu Freiwilligenkoordinatoren aus. Diese sollen die Arbeit von Ehrenamtlern besser untersützen und organisieren können. Das Seminar mit dem Titel „Basisqualifikation Freiwilligenkoordinator“ findet über das Jahr verteilt an drei Terminen statt: am 28. Februar, 18. Juni und 29. Oktober jeweils von 14 bis 19 Uhr im Umweltbildungszentrum Kienbergpark. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr...

  • Marzahn
  • 12.02.19
  • 48× gelesen
Unter anderem Ruth Jauert und Heidrun Georgi besuchen den Kurs „Rücken fit!“, den Trainer Anatol Wendler ehrenamtlich leitet.
3 Bilder

Nur mit Engagierten
DRK-Nachbarschaftszentrum vor großer Herausforderung

Das DRK-Nachbarschaftszentrum hat eine neue Aufgabe. Es soll die Arbeit mit Ehrenamtlichen auf die Zeit nach dem Auslaufen des Quartiersmanagements Mehrower Allee vorbereiten. Das Quartiersmanagement für den Bereich der Mehrower Allee wird nach 15 Jahren Ende 2020 auslaufen. Mit Mitteln aus dem Quartiersfonds wurde seit 2017 auch das Nachbarschaftszentrum im Haus des DRK-Kreisverbandes an der Sella-Hasse-Straße 19/21 finanziert. Dessen Aufgabe war es, Strukturen der Nachbarschaftsarbeit...

  • Marzahn
  • 04.02.19
  • 79× gelesen

Immer noch Legionellen

Marzahn. Die Schwimmhalle im Freizeitforum Marzahn wird wohl auch noch im Januar geschlossen bleiben. In den Leitungen für das Duschwasser wurden im Dezember erneut Legionellen nachgewiesen. Legionellen sind Bakterien, die beim Menschen grippeartigen Beschwerden bis zu schweren Lungenentzündungen hervorrufen können. Kurz vor Weihnachten bewilligte der Senat dem FFM 100 000 Euro, um das Problem zu lösen. Damit sollen in diesem Monat die älteren Wasserleitungen ersetzt werden. Nach einer erneuten...

  • Marzahn
  • 04.01.19
  • 169× gelesen
Irena Rykala ließ zur Eröffnung der Beratungsstelle weiße T-Shirts mit der Aufschrift „Endlich schuldenfrei“ bedrucken.
3 Bilder

Senat stockt Hilfsmittel auf
Der Verein Julateg eröffnet neue Beratungsstelle für Schuldner in Marzahn-Nord

Der Verein Julateg Finsolv hat in der Wörlitzer Straße eine zweite Schuldnerberatungsstelle im Bezirk eingerichtet. Menschen mit hohen Schulden aus dem Norden des Bezirks haben jetzt kürzere Wege, um sich beraten zu lassen. „Wir wissen, dass besonders Menschen aus den Großsiedlungen häufig eine Schuldenlast mit sich tragen“, sagt Irena Rykala, Leiterin der Beratungsstelle. Marzahn-Hellersdorf gehört mit einer Quote von rund 15 Prozent zu den Bezirken in Berlin mit den meisten Schuldnern...

  • Marzahn
  • 05.12.18
  • 184× gelesen

Erweiterte Öffnungszeiten

Marzahn. Die Freiwilligenagentur des Bezirks hat seit Monatsbeginn deutlich erweiterte Öffnungszeiten. Die Geschäftsstelle, Helene-Weigel-Platz 6, ist nun Mo, Fr 10-14, Mi 10-16, Di, Do 10-18 Uhr geöffnet. Ermöglicht wurde dieses bessere Angebot durch zusätzliche Gelder des Landes Berlin, wodurch neue Mitarbeiter eingestellt werden konnten. Darüber hinaus besteht weiterhin die Möglichkeit, Beratungsgespräche außerhalb der Öffnungszeiten unter Telefon 76 23 65 00 und per E-Mail an ...

  • Marzahn
  • 04.12.18
  • 10× gelesen

Beiträge zu Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.