Abenteuerspielplatz lockt mit Pumptrack

Martin Szymaniak führt auf seinem Fahrrad vor, wie man sich auf dem Pumptrack nur durch Verlagerung des Körpergewichts bewegt. (Foto: hari)
Berlin: Abenteuerspielplatz Marzahn-West |

Marzahn. Der Abenteuerspielplatz Marzahn-West hat für vier Wochen eine neue Attraktion. Ein moderner Pumptrack lockt BMX-Fahrer, Skater und andere Sportler an.

Ein Pumptrack ist eine besondere Mountainbikestrecke und als Rundkurs meist aus Erde oder Lehm geschaffen – oder aus Kunststoff wie auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West in der Ahrensfelder Chaussee 26.

Die Anlage misst im Durchmesser rund 30 Meter. Sie weist die charakteristischen Hebungen und Senkungen in ihrem Profil auf. Das Besondere an einem Pumptrack ist, dass sich die Nutzer nicht durch das Treten von Pedalen oder Abstoßen mit ihren Füßen fortbewegen. Sie setzen lediglich ihr Körpergewicht ein, das durch Verlagerungen des Körpers für Beschleunigung sorgt.

Die Spielplatzinitiative Marzahn kam zu der Bahn durch Vermittlung von Martin Szymaniak. Der 28-jährige Marzahner ist begeisterter BMX-Radfahrer und Fahrlehrer beim Berliner Radsportverband. Der mobile Pumptrack war auf der Velo Messe Berlin Anfang April am Messedamm ein Ausstellungsstück. Hersteller ist die Schweizer Firma Modular AG, die sich mit dieser transportablen, aus Modulen bestehenden Bahn auf der Messe präsentierte. „Eigentlich sollte die Anlage für vier Wochen zwischengelagert werden. Mit meinem Vorschlag, sie stattdessen zwischenzunutzen, war die Firma einverstanden“, erzählt er.

Der Pumptrack ist für BMX-ler, Skater und auch für Dreirad- oder Rollerfahrer nutzbar. Er ist auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West bis Ende April aufgebaut. Kindern bis zu zwölf Jahren ist er täglich von 10 bis 18 Uhr zugänglich, älteren Nutzern von 18 bis 20 Uhr. hari

Kontakt zur Spielplatzinitiative unter 0160/552 15 61.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.