Der BSC Marzahn kann in Kürze wieder an der Leonhard-Straße trainieren

Bei der Übergabe war die Sporthalle an der Rudolf-Leonhard-Straße noch eingerüstet. Bis Mitte November wird das Dach repariert. (Foto: hari)

Marzahn. Die Turnhalle an der Rudolf-Leonhard-Straße wurde saniert und an das Sportamt übergeben. Noch im November sollen die Sportler des BSC Marzahn hier wieder trainieren können.

Zum Zeitpunkt der Übergabe der Halle an der Leonhard-Straße war diese allerdings noch eingerüstet. „Wir lassen noch das Dach mit Geld aus dem Schul- und Sportstättensanierungsprogramm des Senats reparieren“, erklärte Immobilienstadträtin Juliane Witt (Die Linke). Diese Arbeiten würden voraussichtlich noch bis Mitte November dauern. Anschließend könne die Halle wieder dem BSC Marzahn zur Nutzung übergeben werden. Auch die Sporthallen an der Carola-Neher-Straße und Am Baltenring sollen im Verlaufe des Novembers fertig saniert sein.

Das Bezirksamt hatte alle drei Hallen im Herbst 2015 an den Senat übergeben. Das Landesamt für Gesundheit und  Soziales nutzte sie nur wenige Monate als Notunterkünfte für Flüchtlinge. Anschließend gingen sie an den Bezirk zurück. Dieser nahm den Zustand der Hallen auf und präsentierte dem Senat Kostenschätzungen für die Sanierungen. Anfang dieses Jahres stellte der Senat Mittel für die Sanierung der Hallen zur Verfügung, insgesamt rund 650 000 Euro.

In der Halle an der Rudolf-Leonhard-Straße mussten wie auch bei den beiden anderen Hallen insbesondere die Sanitäranlagen saniert werden. Außerdem wurde ein Teil der Heizkörper ausgetauscht und die Treppe im Haus erneuert. Weiterhin waren unter anderem der Sportboden und die Linoleumböden in den anderen Räumen zu erneuern, Fangnetze auszutauschen sowie zahlreiche Kleinreparaturen sowie Verschönerungsarbeiten zu erledigen.

Die Arbeiten begannen im April und wurden im Oktober abgeschlossen. Der Bezirk hatte aus seinen Mittel zusätzlich 67 000 Euro zur Verfügung gestellt. Letztendlich wurden 330 000 Euro allein für die Sanierung dieser Halle ausgegeben. „Wir haben jetzt wieder eine voll funktionstüchtige Halle, an der auch die Nutzer wieder mehr Freude haben werden“, erklärte Sportstadtrat Gordon Lemm (SPD) bei der Übernahme. Er kündigte bei der Gelegenheit an, dass die Halle im kommenden Jahr teilweise auch von der Grundschule am Bürgerpark für den Schulsport genutzt werde. Die Schülerzahl in der nahe gelegenen Grundschule sei stark gestiegen. Die Sporthalle reiche nicht mehr aus, um den Schulsport abdecken zu können. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.