Freiwillige lassen sich zu Trainern für Winterspielplätze ausbilden

Monty Sulikowski, Kerstin Mohncorps, Uwe Tolle und Zusanne Nguyen (von links) beschäftigten sich in einem Workshop mit Bewegungsspielen für Kinder. (Foto: hari)

Marzahn. Auch in diesem Winter gibt es in Marzahn-NordWest wieder Winterspielplätze. Um das Angebot am Leben zu erhalten, werden Trainer gebraucht.

Die Initiative „BLiQ – Bewegtes Leben im Quartier“ organisiert seit 2010 in Marzahn-NordWest sogenannte Winterspielplätze. Das sind Turnhallen oder andere für Sport und Bewegung geeignete Räume im Stadtteil. Um diese für Kinder öffnen zu können, benötigt die Initiative Trainer. Aus diesem Grund bot das Bezirksamt Mitte Dezember einen Workshop für Trainer in der Kita Rabennest, Rabensteiner Straße 20-22, an. Dabei waren Sport- und Bewegungsbegeisterte, die schon seit Jahren Winterspielplätze betreuen und auch neue Gesichter. Alle absolvierten ein umfangreiches Programm.

Die Themen reichten vom Versicherungsschutz für die Trainer über die Sicherheit für die Teilnehmer der Winterspielplätze bis zur Gestaltung der Abläufe, eingeschlossen Tipps für Sport und Spiel. „Die Teilnehmer der Veranstaltungen sollen Spaß haben und angeregt werden, mitzumachen“, sagt Kerstin Mohncorps von der Abteilung Gesundheit und Soziales des Bezirksamtes.

Anleitungen gaben Trainer von Sportvereinen. Uwe Tolle vom Verein Marzahner Füchse engagiert sich in seinem Verein und an Schulen in Marzahn-Mitte für Bewegung bei Kindern. „Viele Kinder und Jugendliche wissen gar nicht, was sie machen sollen, wenn sie in einer Sporthalle sind“, erklärt er.

Suzanne Nguyen ist seit 2010 dabei. Sie arbeitet im Kulturhochhaus. „Die Winterspielplätze sind ein wichtiges Angebot“, erklärt sie. Dafür opfere sie gern einen kleinen Teil ihrer Freizeit.

Monty Sulikowski fängt in diesem Winter als Trainer an. Er arbeitet als Erzieher in der Kita Rabennest. „Ich möchte später einmal Sportpädagogik studieren“, sagt er. Als Trainer bei den Winterspielplätzen könne er wertvolle Erfahrungen sammeln.

Die nächsten Termine für Winterspielplätze sind am Sonntag, 10. Januar, von 10 bis 11.30 Uhr im Jugendhaus UNO, Märkische Allee 414 (für Kinder bis drei Jahre). Am gleichen Tag von 10 bis 12 Uhr ist die Sporthalle der Schule am Grünen Stadtrand, Geraer Ring 54, für Kinder ab drei Jahren geöffnet. Am Sonntag, 17. Januar, ist die Turnhalle der Ebereschen-Grundschule, Borkheider Straße 26, von 15 bis 17 Uhr Winterspielplatz für Kinder ab drei Jahre. hari

Mehr Infos bei Marina Bikádi vom Kulturhochhaus unter  93 77 20 52.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.